Weser-Kurier

Weser-Kurier: Der "Weser-Kurier" (Bremen) kommentiert in seiner Ausgabe vom 11. Januar zur Klage des Kavernenbetreibers nach dem Ölunfall in Etzel

Bremen (ots) - Man reibt sich die Augen: Kaum ist der Öl-Dampf in Friesland zwei Monate nach dem schweren Öl-Austritt verflogen, kaum sind die Gewässer notdürftig gesäubert, da klagt der Kavernenbetreiber IVG Caverns gegen die Anordnung erhöhter Sicherheitsstandards. Gesellschaftlicher Konsens müsste es dagegen doch eigentlich sein, gerade bei Sicherungssystemen großtechnischer Anlagen den modernsten Stand der Technik zu verwenden. Natürlich hat ein Unternehmen im deutschen Rechtsstaat nicht nur das Recht, sondern gegenüber seinen Aktionären sogar die Pflicht, kostenträchtige Auflagen juristisch prüfen zu lassen. Ob die medienwirksam getroffenen Anordnungen von Wirtschaftsminister Olaf Lies sich als tragfähig erweisen, wird sich zeigen. Andererseits gehört schon Chuzpe zu einem solchen Schritt und das blinde Vertrauen, dass die bestehende industriefreundliche Haltung der Politik nicht zu erschüttern ist. Es ist gut möglich, dass die IVG sich und den Betreibern anderer Kavernen damit einen Bärendienst erweist.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: