Weser-Kurier

Weser-Kurier: Zu Philipp Röslers Sparplänen für Arzneimittel:

Bremen (ots) - "Mit dem Großprojekt Kopfpauschale ist er gestartet - gelandet ist Philipp Rösler bei "kurzfristigen Kostenbremsen", die spätestens bis Ende des Jahres kommen sollen und deren Einspareffekte sich jetzt natürlich "noch nicht beziffern" lassen. Willkommen im Klub der in der Realität angelangten Gesundheitsminister, kann man dem Liberalen da nur zurufen. (...) Um außer Kennenlernrunden mit Kassenvertretern und Arzneimittelindustrie und dem Einsetzen von Arbeitsgruppen und Kommissionen überhaupt etwas auf seiner Haben-Seite vorweisen zu können, hat sich Rösler jetzt auf die Pharma-Unternehmen eingeschossen. Das sorgt nicht nur für gute Schlagzeilen, es demonstriert auch, dass der FDP-Minister einer ist, der es mit den Mächtigen dieser Branche aufzunehmen versucht." Pressekontakt: Weser-Kurier Produzierender Chefredakteur Telefon: +49(0)421 3671 3200 chefredaktion@btag.info Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: