Allegra

ALLEGRA: Über folgenschwere Zufallsbegegnungen und Lebenswege zwischen Karriere, Kind und Selbstverwirklichung

Die 138 Seiten starke Zeitschrift ist als Print- und Digitalversion für fünf Euro erhältlich. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/30346 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Allegra/Axel Springer SE"

Berlin (ots) - Plus: ALLEGRA-Spezial mit den besten Adressen der Kreativen

Ab Donnerstag, 14. Juli 2016, ist die dritte Ausgabe des Frauenmagazins ALLEGRA im Handel erhältlich.

Noch nie gab es für Frauen so viele Möglichkeiten der Lebensgestaltung wie heute. ALLEGRA-Autorin Meredith Haaf hat sich zum Gespräch mit vier Frauen getroffen und mit ihnen über unterschiedliche Lebenswege zwischen Karriere, Kindern und Selbstverwirklichung gesprochen. Im Text "Und jetzt?" fasst sie die offene Bestandsaufnahme zusammen.

In der Titelgeschichte berichten ALLEGRA-Autoren von folgenschweren Zufallsbegegnungen. Wie zum Beispiel Simone Buchholz, die als Jugendliche aus Liebeskummer Schlaftabletten genommen hat, sich auf ein Bahngleis legte und von einem Nachbarn gerettet wurde.

"Ich habe mich schon immer eingemischt", sagt die ZDF-Morgenmagazin-Moderatorin Dunja Hayali im ALLEGRA-Interview mit Kathrin Hollmer. Darin spricht Hayali über Hasskommentare und den Nutzen von Pfefferspray. Die US-Amerikanerin Carla Fernandez hat eine Online-Plattform für junge Trauernde gegründet. In kleinen Gruppen treffen sie sich zum Abendessen und bewältigen so gemeinsam ihren Trauerschmerz. ALLEGRA-Autorin Jessica Braun hat Fernandez interviewt.

Außerdem im Heft: Eine Geschichte über Chinas erste Biobäuerin und der Forscher Justin O. Schmidt sagt, wie es sich anfühlt, von verschiedenen Insekten gestochen zu werden. Zudem zeigt die Redaktion avantgardistische Mode, XL-Sonnenbrillen und Beauty-Produkte für den Sommer.

Der neuen Ausgabe liegt ein ALLEGRA-Spezial bei, das die bundesweit besten Adressen der neuen Kreativen enthält - mit Cafés, Coworking-Spaces und Pop-up-Stores. Die 138 Seiten starke Zeitschrift ist als Print- und Digitalversion für fünf Euro erhältlich.

Weitere Informationen: www.allegra.de

Pressekontakt:

Friedrich Kabler / Tel: +49 30 2591 77625 /
friedrich.kabler@axelspringer.de

Original-Content von: Allegra, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Allegra

Das könnte Sie auch interessieren: