Deutsche Post DHL

Auf der Höhe des Internetzeitalters
CeBIT 2002: Deutsche Post World Net stellt neue Produkte und Anwendungen vor

Bonn (ots) - Die optimale Nutzung der Informationstechnologie und die Entwicklung neuer technologischer Anwendungen spielen im Wettbewerb der Unternehmen eine zunehmend wichtige Rolle. Als weltweit operierender Logistikdienstleister setzt Deutsche Post World Net auf innovative Technologien. Die CeBIT 2002 ist für den Konzern eine der wichtigsten Messen des Jahres, um neue Dienstleistungen, Anwendungen und die Weiterentwicklung von Produkten rund ums Internet vorzustellen. Mit der Gründung der Deutschen Post ITSolutions GmbH zu Beginn dieses Jahres baut die Deutsche Post World Net ihre Kompetenz in der IT weiter aus. Durch die gleichzeitige enge Verknüpfung mit dem Bereich eBusiness wurde eine starke Basis für neue technologische Entwicklungen geschaffen. Auf der CeBIT 2002 präsentiert die Deutsche Post ITSolutions erstmals öffentlich ihre Dienstleistungen. Von der Beratung und Konzeption über die Entwicklung maßgeschneiderter IT-Anwendungen bis zu deren Implementierung deckt das Unternehmen das gesamte Spektrum der IT-Kompetenz ab. Die Services werden zunächst konzernintern genutzt und sollen später auch externen Kunden angeboten werden. Fortschritte in der IT erfordern qualifiziertes Personal. So wird der Konzern Deutsche Post World Net auch im Jahr 2002 wieder mehr als 200 Young Professionals und Hochschulabsolventen allein für den IT-Bereich einstellen. Dem qualifizierten und interessierten Nachwuchs stehen im "Jobs & Karriere Zentrum" in Halle 10 Vertreter des Konzerns für Kontaktgespräche und Informationen zur Verfügung. In Deutschland hat die Deutsche Post World Net mehr als 20 Standorte für Anwendungsentwicklung, IT-Produktion, Kommunikations- und Systemtechnik sowie mehrere Competence Center. Gefragt sind vor allem Informatiker, Wirtschaftsinformatiker und Betriebswirte. www.deutschepost.de Zu den führenden Anbietern der elektronischen Signatur gehört in Deutschland die Deutsche Post Signtrust GmbH. Sie bringt zur CeBIT neue Produkte auf den Markt, mit denen die Anwendungsmöglichkeiten der elektronischen Signatur weiter ausgebaut werden. Nur zwei Beispiele: Die Rechtsverbindlichkeit im eCommerce wird mit Signtrust Contract, dem Vertrag per Mausclick, entscheidend erhöht; gleiches gilt für "digitale Behördengänge", die mit dem Produkt Signtrust Official weiter erleichtert werden. Grundlage für alle Produkte und Anwendungen ist die elektronische Signatur, die mittels Signaturkarte, Chipkartenlesegerät und PIN sowie der Signtrust-Software die Verschlüsselung und das rechtssichere Signieren von Daten im Internet ermöglicht. Mit den neuen Produkten, darunter auch eines für das aktuelle Betriebssystem Microsoft XP, schafft die Deutsche Post Signtrust neue Maßstäbe für die Datensicherheit. www.signtrust.de Auf Energieversorgungsunternehmen und Telekommunikationsanbieter hat sich die Deutsche Post Com GmbH mit ihren Abrechnungsdiensten spezialisiert. Das Energiedatenmanagement wird erweitert: Die Energieversorger können tagesaktuell die Zählerstandsdaten direkt online bearbeiten. Die Deutsche Post Com erfasst für bisher rund 50 Energieversorger in Deutschland die von den Verbrauchern selbst auf Ablesekarten eingetragenen Verbrauchsdaten und stellt sie den Unternehmen online zur Verfügung. www.dpcom.de Sehr beliebt bei den privaten Internet-Usern ist eVITA, das Shopping-Portal der Deutschen Post. Mehr als 4,8 Mio. Page Impressions hatte eVITA im Januar zu verzeichnen. Doch nicht nur bei den Shoppern kommt das Portal an: Eine Reihe von Kooperationspartnern wie gmx.de, arcor.de oder die Tomorrow Focus AG haben das Angebot von eVITA als eigenen Shoppingkanal auf ihren Sites integriert. Neu daran: Mit standardisierten Modulen lässt sich das eVITA-Shopping-Angebot künftig leicht in andere Webauftritte integrieren. Mit 160 Shoppartnern bietet eVITA eine breite Marktübersicht und schließt mit 1.000 hilfreichen Ratgebern und Testberichten die Lücke zwischen Produktflut und Informationsbedarf. www.evita.de Die Entwicklung neuer internetbasierter Angebote und die Webfähigkeit vorhandener Dienstleistungen und Services war und ist der Schwerpunkt der eBusiness-Strategie der Deutschen Post World Net. Davon profitieren sowohl Privat- als auch Geschäftskunden. Zu den neuen Services gehört die PC-Frankierungssoftware Stampit. Briefe, Postkarten, Päckchen und Infopostsendungen in Deutschland sowie Briefsendungen ins Ausland können ohne großen Aufwand aus dem Internet frankiert werden. Das Porto erscheint dann als Matrix-Code auf der Sendung. Mehrere tausend Kunden nutzen den innovativen Service bereits. Auf der CeBIT 2002 werden die Weiterentwicklungen vorgestellt. www.deutschepost.de/stampit An kleine und mittelgroße Unternehmen wendet sich auch die Mailingfactory, mit der das schnelle Erstellen von Mailings über das Internet problemlos möglich ist. Neu: Auf Wunsch werden zur Neukundengewinnung benötigte Business-Adressen direkt mitgeliefert. www.mailingfactory.de Ein Service für den Privatkunden ist die eFiliale der Deutschen Post. Mit der virtuellen Filiale im Netz haben die Kunden die Möglichkeit, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche Briefmarken, Packsets, Freeway Paketmarken und vieles mehr übers Internet zu bestellen. www.efiliale.de Die Deutsche Post World Net stellt die Leistungen und Services der Geschäftsbereiche und Tochterunternehmen am neu gestalteten Messestand in Halle 1 vor. Dazu gehören natürlich auch Danzas, DHL und die Postbank. Deutsche Post World Net auf der CeBIT 2002: Halle 1, Gang 7 Stand F 12 Fachpressekonferenz am 15. März, 11 Uhr, auf dem Stand ots Originaltext: Deutsche Post World Net Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Deutsche Post World Net Pressestelle Ina Quilling Tel.: 0228 - 182-99 88 eMail: pressestelle@deutschepost.de Original-Content von: Deutsche Post DHL, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: