Deutsche Post DHL

Deutsche Post knüpft das "Letter-Net"
Briefe schreiben im Zeitalter der E-Mail

Bonn (ots) - Internet per Handy, E-Mails sekundenschnell in aller Welt: Digitale Technologien bestimmen den Takt unserer Zeit. Hat da noch jemand Nerven für Handgeschriebenes? Wer schreibt überhaupt noch Briefe? Antwort: mindestens 350.000 Menschen. So viele Mitglieder hat nämlich das "Letter-Net", ein von der Deutschen Post ins Leben gerufenes "Netzwerk" junger Hobby-Briefeschreiber. Wer dort registriert ist, greift mit Leidenschaft zu Griffel und Papier. Aus 70 Ländern stammen die Schreiblustigen inzwischen, die sich selber - in ironischer Anlehnung an die Internet-Kultur-"Letter-Netties" nennen. Die meisten von ihnen sind in Deutschland, Großbritannien und den USA zuhause. Aber auch in Ländern wie Ghana oder Togo sitzen die Briefautoren. Die jungen Leute zwischen acht und 28 Jahren teilen die Auffassung, dass es viel schöner ist, ein frankiertes Kuvert mit ein paar handgeschriebenen Zeilen im Briefkasten zu entdecken, als eine Kurznachricht auf dem Bildschirm. Kein zweites Medium, so meinen sie, eigne sich so gut wie der Brief zum Austausch persönlicher Gedanken. Das Letter-Net mit seinem Ableger, dem Letter-Net-Junior für Kinder bis 13 Jahren, vermittelt auf Anfrage einen passenden Schreibfreund in Deutschland oder im Ausland. Für grenzüberschreitenden Briefverkehr sollten Interessenten freilich ausreichende Englischkenntnisse mitbringen. Wer Mitglied im Letter-Net werden will, kann sich an folgende Adresse wenden: Letter-Net, Postfach 100 100, 12701 Berlin. Abdruck honorarfrei mit Urhebervermerk metropress. Zwei Belegexemplare erbeten. ots Originaltext: Deutsche Post AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: Deutsche Post AG Zentrale Pressestelle 53105 Bonn Telefon: (02 28)1 82 99 88 eMail: pressestelle@deutschepost.de Original-Content von: Deutsche Post DHL, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: