Deutsche Post DHL

Bundesjustizministerin Zypries im Interview mit dem Deutsche Post Renten Service: Erbrechtsreform soll familiäre Verantwortung erhalten

Bonn (ots) - In der neuesten Ausgabe des Online-Informationsangebots des Deutsche Post Renten Service äußert sich Bundesjustizministerin Brigitte Zypries zur aktuellen Erbrechtsreform. Neben den wichtigsten Neuerungen und den Vorteilen für ältere Bürger geht sie auch auf die Gründe für die vom Bundeskabinett gerade beschlossene Reform ein: "Auch wenn sich unser Erbrecht bewährt hat - auf neue gesellschaftliche Entwicklungen und geänderte gesellschaftliche Wertvorstellungen hat es teilweise keine zeitgemäßen Antworten mehr.", so die Ministerin. Das gesamte Interview ist nachzulesen im "Thema des Monats" unter www.rentenservice.de .

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe sind u.a. "Pflicht & Kür: Was ist beim Vererben zu beachten", "Erbfolge: Wer erbt was?", "Erben: Rechte & Pflichten" und die wichtigsten Fakten und Neuerungen zur Erbschaftssteuer.

Mit dem 2007 neugestalteten Online-Auftritt des Deutsche Post Renten Service werden nicht nur regelmäßig Tipps rund um die Lebenswelt älterer Menschen und viele Service-Informationen angeboten. Auch aktuelle Nachrichten, Gesetzesänderungen und eine direkte Verlinkung mit der Deutschen Rentenversicherung gehören zum Informationsteil des Portals. Gleichzeitig können Rentenempfänger über die Internetseite des Renten Service Änderungen z.B. der Adresse oder des Namens im Zusammenhang mit dem Bezug ihrer Rente problemlos und schnell mitteilen. Seit kurzem bietet das Online-Portal in Zusammenarbeit mit der Vereinigten Lohnsteuerhilfe e.V. auch einen kostenlosen Steuercheck an. Durch das Alterseinkünftegesetz sind etwa 3,5 Millionen Rentenempfänger zur Erklärungsabgabe hinsichtlich ihrer Besteuerung verpflichtet. Bei vielen Betroffenen herrscht Unklarheit über die Rechtslage und somit auch über die Steuersparmöglichkeiten, die sich ihnen oft bieten. Mit Hilfe des Steuerchecks unter www.rentenservice.de kann jeder Rentenempfänger individuell im Rahmen einer Schnell-Prüfung ermitteln, ob er unter die Erklärungspflicht fallen könnte oder nicht.

Mit dem Ausbau des Portals verfolgt der Deutsche Post Renten Service ebenso wie verschiedene Initiativen des Bundes und der EU das Ziel, den Rentnern eine einfachere Nutzung des Internets zu ermöglichen. Der Renten Service ist eine Dienstleistung der Deutschen Post und sorgt dafür, dass monatlich rund 25 Millionen Renten pünktlich an über 19 Millionen Rentenempfänger ausgezahlt werden.

Pressekontakt:

Deutsche Post World Net
Konzernkommunikation - Pressestelle
Dirk Klasen
Tel. 0228/182-9944
E-Mail: pressestelle@deutschepost.de

Original-Content von: Deutsche Post DHL, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Post DHL

Das könnte Sie auch interessieren: