Deutsche Post DHL

Deutsche bleiben deutschen Autos treu
Eine halbe Million Bundesbürger gibt Auskunft zum Thema Automobil

    Bonn (ots) - Die Deutschen haben eine ganz besondere Vorliebe für deutsche Autos - daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Dies ergab eine bundesweite Befragung zum Thema Automobil, die von der Deutschen Post unter 22,5 Millionen automobilaffinen Haushalten durchgeführt wurde. Knapp eine halbe Million Konsumenten antworteten und legten ihre spezifischen Einstellungen zum Thema Automobil offen. Detaillierte Ergebnisse der Befragung, mit der die Deutsche Post in Zukunft das Dialog Marketing der Automobilbranche durch hochqualifizierte Lifestyle-Adressen unterstützt, präsentierte das Unternehmen auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt.

    "Fast jeder fünfte Teilnehmer der Befragung plant einen Fahrzeugkauf und weiß schon genau, welche Automarke er wählen wird", beschreibt Thomas Kipp, Bereichsvorstand Vertrieb BRIEF Geschäftskunden der Deutschen Post, die zentralen Ergebnisse der Haushaltsbefragung. "Hauptnutznießer könnten die deutschen Autobauer sein, denn VW, Opel, Mercedes, Audi und BMW belegen die ersten fünf Plätze auf der Beliebtheitsskala der Kaufwilligen." Insgesamt 21 Prozent planen, sich einen VW anzuschaffen, 15 Prozent einen Opel, 13 Prozent einen Mercedes, zehn Prozent einen Audi und knapp acht Prozent der Befragten wollen sich für einen BMW entscheiden. Dicht dahinter folgt Ford mit 7 Prozent. Auf den folgenden Plätzen landen Toyota, Renault, Mazda und Peugeot.

    Der Wolfsburger Autobauer wird in der Umfrage seinem Namen als "Volkswagen" mehr als gerecht: Quer durch alle Berufsgruppen ist VW die erste Wahl, wenn es um einen geplanten Neukauf geht. Hausfrauen, Rentner, Studenten und Angestellte - sie alle schwören auf die Marke aus Wolfsburg.

    Opel ist wiederum besonders beliebt bei jungen Frauen unter 30: Fast 10 Prozent der befragten Frauen dieser Altersstufe will bei einem Neukauf ein Fahrzeug der Rüsselsheimer Marke wählen.

    "Der Vorteil der Studie liegt in ihrem innovativen und zugleich   breiten Ansatz. Die Database erlaubt Strukturanalysen und tiefgehende fachliche Auswertungen mit großem Nutzen für den Auto-Marketer. Professionelles Dialog Marketing wird so möglich - dank eines detaillierten automobilen Informationsprofils", erläutert Prof. Dr. H. Dieter Dahlhoff, Inhaber des Lehrstuhls Kommunikations- und Medienmanagement an der Universität Kassel.

    Mit den gewonnen Daten kann die Deutsche Post als kompetenter Partner im Dialog Marketing sehr genaue Zielgruppen-Segmentierungen im Automarkt durchführen. Unter anderem erlauben die Daten auch Einblicke in die Markenpräferenzen von rund 29.000 Firmenwagenfahrern, deren Zahl in den letzten Jahren ständig gestiegen ist. Nach eigenen Angaben können 34 Prozent der Befragten ihr Auto innerhalb eines festgesetzten Budgets frei wählen. Aus dieser Käufergruppe bevorzugen 28 Prozent VW. Mit Abstand folgen die Premiummarken Mercedes (19 Prozent), BMW (16 Prozent) und Audi (16 Prozent).

    Geplanter Pkw-Kauf (Potential 205.000 Antworten)

1.    VW            21 Prozent
2.    Opel         15 Prozent
3.    Mercedes  13 Prozent
4.    Audi         10 Prozent
5.    BMW          8 Prozent
6.    Ford         7 Prozent
7.    Toyota      5 Prozent
8.    Renault    5 Prozent
9.    Mazda        3 Prozent
10. Peugeot      2 Prozent

    Quelle: Deutsche Post Direkt

Kontakt für Journalistenfragen: Deutsche Post World Net Konzernkommunikation - Pressestelle Uwe Bensien Tel.: +49 (0)228 182 99 44 E-Mail: pressestelle@deutschepost.de

Original-Content von: Deutsche Post DHL, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Post DHL

Das könnte Sie auch interessieren: