Telekom Austria AG

EANS-Adhoc: Telekom Austria AG
América Móvil informiert über den Syndikatsvertrag sowie über ein öffentliches Übernahmeangebot

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Sonstiges
24.04.2014


Wien, 23. April 2014: Die Telekom Austria Group (VSE: TKA, OTC US: TKAGY)
verlautbart heute, dass sie über folgenden Sachverhalt informiert wurde:

Mexiko City, Mexiko, 23. April 2014: América Móvil, S.A.B. de C.V. ("AMX") (BMV:
AMX; NYSE: AMX; NASDAQ: AMOV; LATIBEX: XAMXL) hat heute verlautbart, dass sie
über ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft Carso Telecom B.V. ("Carso
Telecom") einen Syndikatsvertrag ("Syndikatsvertrag") ihre Beteiligung an der
Telekom Austria AG ("Telekom Austria") betreffend mit der Österreichischen
Industrieholding ("ÖIAG") abgeschlossen hat.

ÖIAG und AMX haben als Teil der Transaktion, vorbehaltlich des Closings des
Angebots (wie nachstehend definiert) sowie der Genehmigung der Hauptversammlung
der Telekom Austria vereinbart, für eine Kapitalerhöhung der Telekom Austria im
Ausmaß von 1 Mrd. EUR zu stimmen und diese auch zu unterstützen. Die
Kapitalerhöhung wird die Kapitalstruktur und die finanzielle Position der
Telekom Austria stärken und es ihr erlauben, weiterhin unter anderem in
State-of-the-Art Infrastruktur, Forschung und Entwicklung sowie Produkt- und
Serviceinnovationen zu investieren und sich so zu positionieren, dass sie von
Investitionsmöglichkeiten in jenen Ländern, in denen sie zurzeit aktiv ist,
sowie in den Emerging Markets in Zentral- und Osteuropa profitieren kann.

Dieser Syndikatsvertrag und das öffentliche Angebot (wie nachstehend definiert)
unterliegen gewissen regulatorischen Genehmigungen. Sobald diese Bedingungen
erfüllt sind, wird der Syndikatsvertrag in Kraft treten und AMX operative
Verantwortung bei der Telekom Austria übernehmen. Telekom Austria ist zurzeit in
Österreich, Weißrussland, Bulgarien, Kroatien, Serbien, Mazedonien,
Liechtenstein und Slowenien aktiv. Zum Stichtag 31. Dezember 2013 hatte sie ca.
2,6 Mio. Festnetzkunden, 20,1 Mio. Mobilfunkkunden und generierte einen Umsatz
von 4.184 Mio. EUR.

Daniel Hajj, CEO von AMX: "Wir sind sehr glücklich, mit der ÖIAG, einem Key
Shareholder der Telekom Austria, der ein außergewöhnliches Unternehmen mit
außergewöhnlichen Mitarbeitern entwickelt hat, eine Partnerschaft einzugehen.
Die Verhandlungen mit ÖIAG waren, obwohl intensiv, konstruktiv und
professionell. Das Hauptziel beider Parteien war die künftige Entwicklung und
die Zukunft der Telekom Austria. Die Vereinbarung legt die Basis für künftiges
Wachstum, fortgesetzte Innovation und solide Investitionen in die Telekom
Austria. Sie wird die Kapitalstruktur der Telekom Austria stärken, eine
State-of-the-Art Infrastruktur in einem sehr dynamischen und kompetitiven Sektor
bewahren und die Entwicklung von Arbeitsplätzen unterstützen. So wird Telekom
Austria weiterhin zur ökonomischen und sozialen Entwicklung des Landes mit
strategisch wichtigen Diensten beitragen. Die Vereinbarung wird auch dazu
beitragen, Telekom Austria als wesentlicheren Player in den europäischen
Telekommunikationsmärkten zu positionieren und es ihr ermöglichen, stärker von
Wachstumsmöglichkeiten in der Region zu profitieren."

Als Folge des Syndikatsvertrags wird AMX, über Carso Telecom, ein öffentliches
Übernahmeangebot gemäß dem österreichischen Übernahmegesetz für alle
ausstehenden Aktien, welche nicht von AMX, Carso Telecom, der ÖIAG oder Telekom
Austria gehalten werden, legen (das "Öffentliche Angebot").  Der Angebotspreis
des öffentlichen Angebots beträgt 7,15 EUR (sieben Euros und fünfzehn Cent) je
Telekom Austria Aktie. Die Veröffentlichung der Angebotsunterlage wird in den
kommenden Wochen entsprechend dem österreichischen Rechtsrahmen erfolgen. 


Zusätzliche Informationen stehen unter folgendem Link zur Verfügung:
www.telekomaustria.com/de/ir/ir-news

---

Haftungshinweis für zukunftsbezogene Aussagen:
Dieser Bericht enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese zukunftsbezogenen
Aussagen verwenden normalerweise Ausdrücke wie "glaubt", "ist der Absicht",
"nimmt an", "plant", "erwartet" und ähnliche Formulierungen. Die tatsächlichen
Ereignisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren wesentlich von der
erwarteten Entwicklung abweichen. Zukunftsbezogene Aussagen enthalten naturgemäß
Risiken und Unsicherheiten. Wir wollen darauf hinweisen, dass aufgrund einer
Reihe von wichtigen Faktoren das tatsächliche Ergebnis wesentlich von den
zukunftsbezogenen Aussagen abweichen kann. Weder die Telekom Austria noch eine
andere Person übernehmen eine Haftung für solche zukunftsbezogenen Aussagen.
Telekom Austria wird diese zukunftsbezogenen Aussagen nicht aktualisieren, weder
aufgrund geänderter tatsächlicher Umstände, geänderter Annahmen oder
Erwartungen. Dieser Bericht stellt keine Empfehlung oder Einladung dar,
Wertpapiere der Telekom Austria zu kaufen oder zu verkaufen.

---


Rückfragehinweis:
Matthias Stieber
Director Investor Relations
Tel.: +43 (0) 50 664 39126
mailto: matthias.stieber@telekomaustria.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Telekom Austria AG
             Lassallestrasse 9
             A-1020 Wien
Email:    investor.relations@telekomaustria.com
WWW:      www.telekomaustria.com/ir
Branche:     Telekommunikation
ISIN:        AT0000720008
Indizes:     WBI, ATX Prime, ATX
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 

Original-Content von: Telekom Austria AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Telekom Austria AG

Das könnte Sie auch interessieren: