ARD Radio & TV

ARD-Pressemitteilung: Pleitgen: WM im eigenen Land soll ungetrübtes Fußballfest werden

Saarbrücken/Köln (ots) - Der ARD-Vorsitzende Fritz Pleitgen hat seine Forderung bekräftigt, bei der Fußball Weltmeisterschaft 2006 alle 64 Spiele im frei empfangbaren Fernsehen zu zeigen. "Die WM im eigenen Land soll ein ungetrübtes Fußballfest werden. Dazu gehört, dass alle Zuschauerinnen und Zuschauer die Spiele ungehindert live miterleben können", so Pleitgen. Pay TV habe sich in Deutschland bisher nicht bewährt. Es sei gegen die Interessen des Publikums, den weitaus größten Teil der Spiele - wie derzeit bei der WM in Asien - nur Kunden des Bezahlfernsehens zugänglich zu machen. "Wir setzen alles daran, dass diese Erfahrungen nicht noch einmal gemacht werden", so der ARD-Vorsitzende. ARD und ZDF seien bereit, RTL und SAT 1 zu beteiligen - "zu Einkaufspreisen". Bereits in Japan und Südkorea war Pleitgen bei Verantwortlichen der FIFA, des DFB, des Organisationskomitees 2006, aber auch in der Politik auf offene Oh-ren gestoßen mit seinem Vorschlag, die WM in Deutschland komplett im Free TV zu zeigen. Es könne nicht sein, dass Fußball zu einer Ware werde, die aus rein ökonomischen Gründen quasi zerhackt und dem Publikum nur noch portioniert angeboten werde. Notfalls müsse das System geändert werden, entweder auf EBU-Ebene oder in Deutschland, so Pleitgen. Der große Erfolg bei den Zuschauern bestätige auch die Strategie von ARD und ZDF, die sich nach harten Verhandlungen mit der KirchGruppe für die Live-Übertragung von maximal 25 Spielen der WM in Asien entschieden hatten. "Wir haben in einer schwierigen Situation die richtige Entscheidung getroffen", so Pleitgen. Bis zu 21 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauer in der Spitze sowie Marktanteile bis fast 88 Prozent wie bei der Begegnung Deutschland-Paraguay am vergangenen Samstagmorgen um 8.30 Uhr seien nur mit den Straßenfegern aus Durbridge-Zeiten vergleichbar. ots Originaltext: ARD Radio & TV Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: ARD-Sprecher Rüdiger Oppers Tel. 0221/220-1867 Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: