ARD Radio & TV

Top of the Docs-Pitch in Leipzig ausgeschrieben
Thema 2017: "Die Schmerzgrenze - Wie die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich unser Land verändert"

Leipzig/München (ots) - Bereits zum 5. Mal lädt die ARD zum Dokumentar-Pitch: Gesucht wird ein kreatives und innovatives dokumentarisches Highlight für einen Sendeplatz im Ersten. Das Thema lautet "Die Schmerzgrenze - Wie die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich unser Land verändert". Produzenten und Autoren sind aufgerufen, ihre Konzepte und Ideen bis zum 5. August 2016 einzureichen.

Die fünf vielversprechendsten Projekte werden im Rahmen des 59. Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm am 2. November 2016 zu einem öffentlichen Pitch eingeladen. Der Gewinner des Wettbewerbs wird bei der ARD-Veranstaltung "Top of the Docs" bei den 67. Internationalen Filmfestspielen Berlin im Februar 2017 bekanntgegeben.

"Die Schmerzgrenze" soll ein spannendes dokumentarisches Format sein, das Mut und Kraft hat, um jenseits der Schemata von links/rechts, gut/böse einen freien, offenen und berührenden Blick auf die soziale Situation in Deutschland zu werfen.

"Wir wünschen uns einen Film, der herausragt durch tiefgründige Recherche, differenzierte Zugänge und eine außergewöhnliche, neuartige und kreative Machart", so die ARD-Vorsitzende, MDR-Intendantin Karola Wille. "Ich freue mich sehr, dass die Finalisten des ARD-Dokuwettbewerbs auch in diesem Jahr während der DOK-Filmwoche Leipzig zum Pitch antreten. Damit wird mit "Top of the Docs" der Brückenschlag zwischen den beiden wichtigsten Treffpunkten der Dokumentarfilmer in Leipzig und Berlin weiter gestärkt und ausgebaut."

Die beteiligten Sender der ARD-Initiative ermöglichen die Umsetzung des Gewinner-Projekts mit einer Summe von bis zu 250.000 Euro (brutto); für darüber hinaus gehende Herstellungskosten ist der Einreichung ein Finanzierungsplan beizufügen. Aufgerufen sind TV-Produzenten mit Sitz in Deutschland.

Das Konzept sollte exklusiv für diesen Pitch entwickelt werden. Vorschläge, die bereits einem oder mehreren ARD-Häusern zur Prüfung vorgelegen haben, sind vom Wettbewerb ausgeschlossen. Über die Vorschläge entscheidet eine aus den beteiligten Rundfunkanstalten besetzte Jury unter Leitung des ARD-Chefredakteurs. Die Einreichfrist endet am 05. August 2016.

Weitere Informationen unter www.ARD-dokupitch.de

Pressekontakt:

Sabine Krebs
ARD-Sprecherin
Tel. 0341/300-6430
E-Mail: sabine.krebs@mdr.de

Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: