ARD Radio & TV

ARD für Öffnung des IVW-Standards für werbefreie Internet-Angebote

Leipzig (ots) - Die Intendanten der Landesrundfunkanstalten fordern, das Standard-Mess-Verfahren für die Nutzung von online-Angeboten für öffentlich-rechtliche Angebote zu öffnen. Die Intendanten bezeichneten die Abschottung des dominierenden IVW-Verfahrens bei ihrer heutigen Tagung in Leipzig als Benachteiligung werbefreier online-Angebote, zu denen auch die Angebote der ARD gehören. Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) ermittelt ausschließlich die Akzeptanz von Werbeträgern. "Wie die ARD-Angebote im Internet genutzt werden, wird deshalb öffentlich kaum wahrgenommen. Wie für die Messungen des Hörfunks in der AGMA und des Fernsehens durch AGF/GfK müssen auch für online alle Anbietergruppen erfasst und ausgewiesen", so HR-Intendant Klaus Berg, der zugleich Vorsitzender der ARD-Medienkommission ist. Die Internet-Angebote der ARD und ihrer Landesrundfunkanstalten verzeichnen nach internen Berechnungen mehr als 50 Millionen Zugriffe im Monat, allein auf wdr.de wurde im März mehr als 18 Millionen mal zugegriffen. ots Originaltext: ARD Radio & TV Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: ARD-Sprecher Rüdiger Oppers, Tel.: 0221/220-1867 Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: