ARD Radio & TV

Das Erste punktet mit Sport - Positive Resonanz auf Olympiaberichterstattung - Erfolgreiche neue Hauptabendserie am Dienstag

Köln (ots) - Mit Marktanteilen von 18,0 Prozent für Das Erste und 17,6 Prozent für das ZDF waren die beiden öffentlich-rechtlichen Hauptprogramme die meistgenutzten Fernsehprogramme im Juni 2008. Die weit überdurchschnittlichen Akzeptanzwerte sind in erster Linie den Übertragungen von der Fußball-EM zu verdanken, über die zusammengenommen 130 Stunden berichtet wurde. Die privaten Konkurrenzprogramme erreichten hier lediglich einstellige Marktanteilswerte. Auch im August lag Das Erste mit 15,1 Prozent klar vorne (ZDF 13,6). Hier schlug auch die Berichterstattung über die Olympischen Spiele zu Buche. Am Ende des Monats August war das Erste mit 13,8 Prozent weiterhin Marktführer 2008. In einer repräsentativen Begleituntersuchung der ARD/ZDF-Medienkommission wurde die Qualität der Berichterstattung insgesamt sehr positiv beurteilt. ARD-Programmdirektor und Sportkoordinator Dr. Günter Struve sagte dazu: "Die Zuschauer wissen, was sie am öffentlich-rechtlichen Rundfunk haben. Kompetente Berichterstattung auch im Sport ist hier zuhause. Das gilt sowohl für den Spitzensport, die Fußball-Bundesliga als auch regionale Sportereignisse. Ein Beleg hierfür ist besonders der Sport-Bild-Award, den die Dritten Programme kürzlich für ihre redaktionelle Arbeit erhalten haben." Unter den anderen Programminhalten hob Struve besonders die neue Hauptabendserie am Dienstag hervor. Mit einem Marktanteil von 20,6 Prozent für die erste Folge von "Die Stein" sei der Zuspruch hier sehr hoch ausgefallen. Im Durchschnitt aller seitdem ausgestrahlten Folgen stünden erfreuliche 18,2 Prozent zu Buche. Ebenfalls erfolgreich waren drei Filme mit Götz George, die Das Erste anlässlich seines 70. Geburtstags ausgestrahlt hat. Alle drei Produktionen - ein Drama, eine Komödie und ein Krimi - erzielten mit Marktanteilen zwischen 15 und 24 Prozent auf den jeweiligen Sendeplätzen stets überdurchschnittliche Werte. Zusätzlich interessierten sich 2,62 Millionen Zuschauer am 23. Juli für ein halbstündiges Portrait des Schauspielers. Pressekontakt: ARD-Pressestelle Funkhaus Halberg 66100 Saarbrücken 0681-602-2040 pressestelle@ard.de Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: