SimCorp GmbH

Markt für Finanzmanagement-Anwendungen wächst: SimCorp erhöht Mitarbeiterzahl im Jahr 2000 weltweit um 25 Prozent
Auch die deutschen Niederlassungen sollen stark ausgebaut werden

Bad Homburg (ots) - SimCorp, einer der führenden Softwareanbieter von Systemlösungen für Investment-Banking und Asset-Management, hat aufgrund seiner weltweiten Expansion die Zahl seiner Beschäftigten um 25 Prozent auf über 500 Mitarbeiter erhöht. Das Unternehmen schuf in den vergangenen 12 Monaten mehr als 100 neue Stellen. SimCorp plant, insbesondere die deutschen Standorte weiter auszubauen. In den nächsten Monaten sollen mindestens 20 weitere Mitarbeiter in Bad Homburg und München eingestellt werden. SimCorp beschäftigt zur Zeit mehr als 510 Mitarbeiter mit einem Altersdurchschnitt von knapp 34 Jahren. Fast 50 Prozent der Mitarbeiter sind in der Systemeinführung und in der Kundenbetreuung beschäftigt, über 25 Prozent in Finanzmarktforschung und Entwicklung. Als Grund für das starke Wachstum nennt das Unternehmen den Erfolg seines Asset-Management-Systems TMS2000, das in Skandinavien mit einem Marktanteil von annähernd 40 Prozent bereits die führende Softwarelösung in diesem Marktsegment ist. Der weltweite Umsatz von SimCorp hat im ersten Halbjahr 2000 umgerechnet ca. 47 Mio. DM erreicht, was einem Anstieg von 57 Prozent im Vergleich zur selben Periode des Vorjahres entspricht. Vor dem Hintergrund steigender Transaktionsvolumina in Verbindung mit hohen Transaktionskosten steigt die Nachfrage nach Systemlösungen, die den Geschäftsablauf automatisieren. TMS2000 ist ein integriertes Software-System für Finanzdienstleister und Vermögensverwalter vom globalen Asset-Management bis hin zum Fonds-Management. Auf der Basis des zentralen TMS2000-Daten-Pools erfüllt TMS2000 die Bedürfnisse des Front-, Middle- und Back-Office gleichermaßen. Das System verarbeitet das gesamte Spektrum der Finanzinstrumente im Sinne des STP-Prinzips (Straight-Through-Processing), der Durchgängigkeit aller Geschäftsprozesse. Als modulares, hoch anpassungsfähiges Standardsystem bietet TMS2000 große Flexibilität und Skalierbarkeit. TMS2000 ist die Komplettlösung, die Order-Management, Deal-Entry, Risiko-Management, Limitkontrolle, Performance-Messung, Finanzanalyse und Buchhaltung in einem einzigen System vereint. Über den TMS2000-Daten-Pool können bestehende Front- oder Back-Office-Systeme angebunden und externe Daten wie Clearer, S.W.I.F.T. (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunications), Lagerstellen und Meldebehörden unternehmensweit konsolidiert werden. Kurzportrait: Mit Niederlassungen in Europa und in den USA ist die 1971 gegründete SimCorp A/S heute ein internationales, börsennotiertes Unternehmen. SimCorp hat sich auf Systemlösungen für Finanzdienstleister und Unternehmen in den Bereichen Treasury, Investment-Banking, Asset-Management und Fonds-Management, einschließlich Fonds-Buchhaltung, spezialisiert. Die Lösungen des 1971 in Kopenhagen gegründeten Unternehmens sind weltweit bei mehr als 500 Kunden im Einsatz. Im Geschäftsjahr 1999 erzielte SimCorp einen Umsatz in Höhe von über 70 Millionen DM und damit ein Plus von gut 50 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Das Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 500 Mitarbeiter. Seit April 2000 werden die Aktien der SimCorp A/S an der Kopenhagener Börse notiert.Niederlassungen befinden sich in Bad Homburg, Brüssel, London, New York, Oslo, Stockholm und Zürich. Die deutsche SimCorp GmbH hat ihren Sitz in Bad Homburg und darüber hinaus eine zweite Geschäftsstelle in München. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.simcorp.com. ots Originaltext: SimCorp GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakte: SimCorp GmbH Oliver Widmann Tel.: +49 (0) 6172 9240-0 Fax: +49 (0) 6172 9240-40 E-Mail: oliver.widmann@simcorp.com Dripke Wolf & Weissenbach Christoph Ludwig Tel.: +49 (0)89 374 289 13 Fax: +49 (0)89 374 289 19 E-Mail: christoph@euromarcom.com Original-Content von: SimCorp GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: