Frau im Spiegel

TV-Hundepsychologe Martin Rütter: "Nina Ruge hat bei mir einen großen Stein im Brett"

München (ots) - "Mein Nervenkostüm wurde bei den Jacob Sisters sehr stark strapaziert", gesteht Tierpsychologe Martin Rütter (39), der in der TV-Show "Der V.I.P.-Hundeprofi" (Vox, samstags, 19.10 Uhr) prominente Hundehalter für den Alltag schult, gegenüber der Peoplezeitschrift FRAU IM SPIEGEL. "Die Pudel sind unfassbar cool. Immer, wenn die Mädels reden, schalten die auf Durchzug." Aber auch der Fall von Ross Antony habe ihn besonders beschäftigt. "Denn die eigentliche Veränderung müssen die Hundehalter vollziehen. Ross und die Jacob Sisters haben das schlicht nicht verstanden..." Einen "großen Stein im Brett" habe bei ihm Nina Ruge. "Weil sie über ihren Schatten gesprungen ist. Über seinen Hund wird der Promi sehr nackt, entblößt sich in gewisser Weise. Nina Ruge konnte ihre Rolle nicht mehr weiterspielen: schick, diszipliniert, elegant. In der Sendung musste sie ihre Disziplin aufgeben, um authentisch zu sein; und ist dann auch ihrem Hund völlig enthemmt im Park hinterhergejoggt, weil Lupo abgehauen ist." Und wo haperte es da zwischen Hund und Frauchen? - "Ihr musste ich sagen, dass ihr Hund sie langweilig findet. Und dass sie es Lupo mit ihren bilingualen Befehlen unnötig schwer macht: Sie spricht mit Lupo Deutsch und Italienisch. So harte Worte sind für die Promis natürlich erst mal ein Schock. Nina Ruge hat kurz geschluckt, dann aber sofort gefragt: Was kann ich tun, dass sich das ändert?" Ein guter Hundetrainer sei immer auch Diplomat, denn er müsse zwischen den unterschiedlichen Interessen von Hund und Mensch vermitteln. Im Juni wird der vierfache Vater 40 Jahre alt. Sein Leitsatz fürs Leben lautet "Vorne rechts ist Gas". Trödeleien und Halbherzigkeiten könne er einfach nicht leiden, im Job schon gar nicht. "Die Dinge, die man tut, sollte man mit Nachdruck tun." Einer seiner meistgehassten Sätze ist: "Der will doch nur spielen." Das sei "eine Bankrott-Erklärung für jeden Hundehalter und zeigt nur, dass er sein Tier nicht im Griff hat". Pressekontakt: Claudia Cieslarczyk Chefredakteurin Frau im Spiegel Tel.: 089-272708911 E-Mail: claudia.cieslarczyk@frau-im-spiegel.de Original-Content von: Frau im Spiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frau im Spiegel

Das könnte Sie auch interessieren: