Frau im Spiegel

"Traumschiff"-Star Horst Naumann will noch mal heiraten

München (ots) - "Mit Martina ist für mich ein Glücksfall eingetreten, mit dem ich nie mehr gerechnet hatte", verrät Horst Naumann (84) im exklusiven Doppel-Interview mit der Peoplezeitschrift FRAU IM SPIEGEL. Seit Monaten wird über die Verbindung mit seiner Managerin Martina Linn (50) spekuliert; Naumann hat bisher eisern dazu geschwiegen. Jetzt antwortet der "Traumschiff"-Star im Gespräch mit FRAU IM SPIEGEL auf die Frage, ob er und Frau Linn ein Liebespaar seien: "Ja, das sind wir." Naumann, der 49 Jahre mit Kollegin Christa von Arvedi verheiratet war, hatte nach ihrem Tod 2003 eine neue Liebe lange kategorisch ausgeschlossen. "Ich hatte eigentlich mit meinem Leben abgeschlossen", so der Schauspieler. "Nicht, dass ich sterben wollte, aber ich dachte: So, das war's. Dass dann nochmals eine solche Übermacht an Gefühl auf mich zukommt, die mir auch neue Wege weist und mich mit Freude von vorne beginnen lässt, hatte ich mir nicht träumen lassen." Die Liebe sei ganz langsam gewachsen, "aber dann explodiert". Martina Linn: "Wir sind ja beide keine 25 Jahre mehr. Da verliert man nicht so leicht den Kopf." Die 50-Jährige lebt in Scheidung. "Aber mein früherer Mann und ich haben uns freundschaftlich und ohne Streit getrennt. Auch er hat eine neue Partnerin, die er im übrigen schon seit 30 Jahren kennt", so Linn. Es gebe also "keinen Grund für Aufregung". Kennengelernt haben sich Naumann und Linn durch ihren gemeinsamen Freund Heinz Weiss, den früheren "Traumschiff"-Kapitän. Als Linn Naumann bei Heinz Weiss und seiner Frau Elfriede kennenlernte, lud sie ihn zu einer Lesung in die Duisburger Kleinkunstbühne "Die Säule" ein, die sie leitet. "Er nahm die Einladung an, und so begann unsere berufliche Beziehung, aus der eine große Liebe wurde", erzählt Linn, die ihren Partner als ihren "Fels in der Brandung" bezeichnet. Und was schätzt er am meisten an ihr? - Naumann: "Erstens, dass sie mich über alle Maßen liebt. Zweitens, dass sie ihren Frohsinn auf mich überträgt. Drittens, dass es durch sie für mich ganz neue Perspektiven gibt. Auch in meiner Arbeit." Er werde zum Beispiel im Herbst bei ihr in der "Säule" eine neue Inszenierung von Loriots "Geschichten einer Ehe" machen. Regie zu führen habe mehr mit Kreativität zu tun, als selbst eine Rolle zu spielen. Zur Ruhe setzt er sich somit nicht. "Der Abschied vom ,Traumschiff' war keine freie Entscheidung meinerseits. Ich habe weder physische noch psychische Hemmnisse, die es verhinderten, meinen Beruf auszuüben. Aber ich habe die Altersgrenze überschritten, bis zu der die Stars einer Serie versichert werden." Da helfe es auch nichts, dass er in den 30 Jahren, die er in der "Schwarzwaldklinik" den Dr. Römer und auf dem "Traumschiff" den Dr. Schröder gespielt habe, "nicht einen Tag krank gewesen" sei. Naumanns Freundin ist fast 35 Jahre jünger als er. Ein Problem sieht er darin nicht. "Nehmen Sie die Politiker Helmut Kohl oder Franz Müntefering. Beide haben sich als Witwer mit sehr viel jüngeren Frauen vermählt. Wer will daran Anstoß nehmen? Diese Frauen haben ja ihre Wahl selbständig getroffen." Niemand habe sie dazu gezwungen. So sei das auch bei Martina und ihm. Martina Linn erklärt, dass sie "gar keinen Altersunterschied" empfinde. Ob sie heiraten wollen? - "Natürlich wollen wir heiraten", so Horst Naumann. "Nur sagen wir nicht, wann und wo. Das bleibt unser Geheimnis." Pressekontakt: Claudia Cieslarczyk Chefredakteurin Frau im Spiegel Tel.: 089-272708911 E-Mail: claudia.cieslarczyk@frau-im-spiegel.de Original-Content von: Frau im Spiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frau im Spiegel

Das könnte Sie auch interessieren: