Bundesverband der Systemgastronomie e.V.

Wandel in der Arbeitswelt - Was geht?

Wandel in der Arbeitswelt - Was geht?

Berlin, 19. Mai 2016 - Unter dem Motto "Arbeitswelt im Wandel - Arbeitgeber im Wandel" diskutierte gestern Abend in Berlin Gabriele Fanta, Personalvorstand McDonald's Deutschland und Präsidentin des BdS mit Raimund Becker, Vorstand Regionen der Bundesagentur für Arbeit (BA), Dilek Kolat, Bürgermeisterin und Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen des Landes Berlin, Dr. Sebastian Dettmers, Geschäftsführer StepStone Deutschland GmbH und Benedikt Franke, Geschäftsführer Helpling GmbH.

Es ging u.a. darum, wie der Arbeitgeber der Zukunft aussieht undwas die künftigen Trends auf dem Arbeitsmarkt sind. Einerseits spielen der demografische Wandel und die Digitalisierung eine Rolle. Zum anderen seien die Individualitäten der Bewerber stärker zu berücksichtigen und idealerweise sogar ein echter Mehrwert.

Arbeitgeber täten gut daran, die Vielfalt als Chance zu begreifen - ob Quereinsteiger, Bewerber die nach einem (Studien-)Abbruch über den zweiten Weg kommen, quer durch alle Altersgruppen, Multi-Kulti oder auch Menschen mit körperlichem Handicap. Deutschland gilt als zertifikatsverliebt. Ohne Bescheinigung mit Stempel ist der Einstig hierzulande schwer. Auch das sei nach Becker noch eine Hürde für Arbeitgeber Chancen umfassend zu nutzen.

All diesen Fragen hat sich McDonald´s Deutschland gestellt und setzt sich damit in seiner neuen Arbeitgeberkampagne "Was geht?" auseinander.

linkes Bild, v.l.n.r.: BdS-Präsidentin Gabriele Fanta, Dilek Kolat, Bürgermeisterin und Senatorin für Arbeit, rechtes Bild, Mitte: Raimund Becker, Vorstand Regionen der Bundesagentur für Arbeit

 
Original-Content von: Bundesverband der Systemgastronomie e.V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: