Bundesverband der Systemgastronomie e.V.

BdS-Mittagsempfang 2015: Integrationsweltmeister Systemgastronomie - Branche der Chancen und Verleihung Deutscher Systemgastronomie-Preis 2015 an McDonald's Kinderhilfe

BdS-Mittagsempfang 2015: Integrationsweltmeister Systemgastronomie - Branche der Chancen und Verleihung Deutscher Systemgastronomie-Preis 2015 an McDonald's Kinderhilfe

München (ots) - Rund 150 Teilnehmer nutzten am 18. September 2015 den traditionellen Mittagsempfang des Bundesverbands der Systemgastronomie e.V. (BdS) in München, um sich zu informieren und über Branchenthemen auszutauschen. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung standen brandaktuelle Fragen rund um die Beschäftigung Asylsuchender und Geduldeter in Deutschland. Zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt, Bürokratie und Chancen bekamen die Teilnehmer Informationen und Diskussionsgelegenheit von höchster Expertenstelle: Diesjähriger Gastredner war Raimund Becker, Vorstand der Bundesagentur für Arbeit.

Integrationsweltmeister Systemgastronomie ist die Branche der Chancen

BdS-Präsident Wolfgang Goebel machte in seiner Ansprache deutlich, dass die Systemgastronomie gewillt und prädestiniert ist, Asylbewerber einzustellen: "Die Systemgastronomie ist die Branche der Chancen. Seit vielen Jahren arbeiten bei uns Menschen aus über 125 verschiedenen Nationen friedlich zusammen. Die Branche bietet vielfältige Arbeitsplätze mit guten Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten. Quereinsteiger können on the job trainiert und qualifiziert werden. Damit leisten wir schon jetzt einen erheblichen Beitrag zur Integration." Damit dies in Zukunft einfacher möglich ist, fordert der BdS die Abschaffung bürokratischer Hürden: "Der Gesetzgeber hat erste und richtige Schritte zur Öffnung des Arbeitsmarktes für Asylbewerber und Geduldete gemacht. Jetzt muss er konsequent weitergehen. Wir fordern daher die Aufhebung der Vorrangprüfung! Zumindest ab dem dritten Monat", so Wolfgang Goebel weiter.

Raimund Becker, Vorstand der Bundesagentur der Arbeit, zeigte in seiner Rede auf, welche Herausforderungen bei der Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu meistern sind. "Formale Qualifikationen sind häufig nicht vorhanden oder es klemmt bei der Anerkennung der vorhandenen Kenntnisse. Wir müssen daher einerseits in die Bildung dieser jungen Menschen investieren - das ist eine Investition für Deutschland. Andererseits müssen bei der Anerkennung von Qualifikationen praktikablere Lösungen gefunden werden, die schnellere und reibungslosere Anerkennungsverfahren ermöglichen. Außerdem ist die Abschaffung der Vorrangprüfung in Erwägung zu ziehen. Gerade in wirtschaftlich starken Zeiten wie heute ist dies eine sinnvolle Option."

Fast jeder der teilnehmenden Unternehmer aus der Systemgastronomie kann hier eigene Beispiele von hoch motivierten Bewerbern und gleichzeitig ermüdendem Vorschriftendschungel anführen. Besonders begrüßt wird daher der bereits Anfang August 2015 vom BdS erstellte Leitfaden zur "Beschäftigung und Ausbildung von Asylbewerbern und Geduldeten" für BdS-Mitglieder. Aufgrund der sich fast täglich ändernden Rechts- und Sachlage liegt dieser bereits in der zweiten Auflage vor.

Verleihung Deutscher Systemgastronomie-Preis 2015 an McDonald's Kinderhilfe

Weiterer Höhepunkt des BdS-Mittagsempfangs war die Verleihung des Deutschen Systemgastronomie-Preises 2015. Ausgezeichnet wurde die McDonald's Kinderhilfe, die gleichzeitig für das soziale Engagement der ganzen Branche steht. Vor genau 25 Jahren eröffnete das erste deutsche Ronald McDonald Haus in Kiel. Mittlerweile werden 22 Häuser in ganz Deutschland betrieben. Die McDonald's Kinderhilfe ist Vorreiter weiterer Corporate Social Responsibility (CSR)-Aktivitäten in der Systemgastronomie in Deutschland gewesen. Der Gemeinschaft etwas zurückzugeben, ist ein Leitgedanke der Unternehmer der Systemgastronomie.

BdS-Vizepräsident Alexander van Bömmel hob in seiner Laudatio die Bedeutung der McDonald's Kinderhilfe für die Systemgastronomie hervor: "Dieses Engagement bringt alle für eine gute Sache zusammen: Für die McDonald's Kinderhilfe engagieren sich Mitarbeiter, Unternehmer, Lieferanten und Gäste gemeinsam und machen sie lebendig. Dank der Stiftung und der Arbeit der vielen Ehrenamtlichen konnten 2014 rd. 6.000 Eltern bei ihren erkrankten Kindern sein. Sie alle bezeugen den Stiftungs-Leitspruch 'Nähe ist die beste Medizin'."

"Dass die Arbeit der McDonald's Kinderhilfe Stiftung heute mit diesem Preis ausgezeichnet wurde, freut und ehrt uns sehr. Diese Auszeichnung ist auch ein Zeichen dafür, dass in der Systemgastronomie-Branche soziales Engagement eine bedeutende Rolle spielt und ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur ist", so Dr. Micha Wirtz, Vorstand der Kinderhilfe.

Die Vielfalt der karitativen Projekte ist so bunt wie die Branche selbst. So unterstützt Burger King mit der eigenen McLamore Foundation weltweit karitative Einrichtungen und Aktivitäten wie beispielsweise "Room to Read", eine globale Initiative, die Kindern in Entwicklungsländern den frühen Zugang zur Bildung ermöglicht.. KFC setzt sich mit "Gemeinsam essen - gemeinsam teilen" für das UN World Food Programme (WFP) und den Bundesverband Deutsche Tafel e.V. ein. Unter dem Claim "Add Hope - Spende ein Stück Hoffnung" wird dieses Programm auch in diesem Herbst weitergeführt. Nordsee engagiert sich für die Lebenshilfe und die Stiftung "Brot gegen Not" sowie den Bundesverband Deutsche Tafel e.V.. Viele BdS-Mitglieder wirken darüber hinaus in sozialen Projekten in ihrer näheren Umgebung mit. Auch dieses gesellschaftliche Engagement soll mit der Auswahl der McDonald's Kinderhilfe als Preisträger des Deutschen Systemgastronomie-Preises 2015 gewürdigt werden.

Der Deutsche Systemgastronomie-Preis wird seit 2011 verliehen. Mit ihm werden Personen, Unternehmen, Initiativen oder Einrichtungen in Deutschland geehrt, die sich in besonderer Weise um die Branche Systemgastronomie verdient gemacht haben. Preisträger in den vergangenen Jahren waren die Bundesagentur für Arbeit, zwei Lehrer der Berufsschule Elmshorn, der ehemalige Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt und im letzten Jahr die Herausgeberin der Zeitschrift FoodService, Gretel Weiß.

Durch den Branchentag führte BdS-Hauptgeschäftsführerin Valerie Holsboer, die auch für den BdS-Mittagsempfang 2016 brandaktuelle Themen versprach. Der Termin hierfür ist der 16. September 2016 und damit erneut ein Tag vor der Eröffnung des Münchner Oktoberfestes.

Pressekontakt:

Kontakt für Presseanfragen
Andrea Ungereit-Hantl, Kommunikation
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 18, 80807 München
ungereit@bundesverband-systemgastronomie.de
www.bundesverband-systemgastronomie.de
Tel.: 089-3065879 20
Mobil: 0172-8965148

Original-Content von: Bundesverband der Systemgastronomie e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: