Bundesverband der Systemgastronomie e.V.

Beste Aussichten hatten die 150 geladenen Gäste des festlichen Mittagsempfangs des Bundesverbandes der Systemgastronomie e.V. (BdS)

München (ots) - Am 19.9.2008 im Theresiensaal des Pschorr mit direktem Blick auf den Münchner Viktualienmarkt erwartete die Gäste ein hochkarätiges Programm. Anlass war die einjährige Neuausrichtung des BdS, aus der der Verband gestärkt und gewachsen hervorging.

Wolfgang Goebel, Vorsitzender des BdS, Personalvorstand von McDonald's Deutschland Inc. und Mitglied im Vorstand der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) betonte, dass die Branche stark davon profitiere, ihre Interessen im BdS zu bündeln. Dies zeigen die Erfolge der vergangenen Monate. Es sei unter anderem gelungen, bundesweite Tarifverträge abzuschließen und damit für rd. 90.000 Beschäftigte verlässliche und attraktive Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen festzulegen. Ordentliche Mitglieder im BdS sind die Systeme McDonald's, Burger King, Kentucky Fried Chicken (KFC), Pizza Hut und nach der BdS-Neuausrichtung auch die Marken Vapiano, San Francisco Coffee Company (SFCC) und Maxi Autohöfe. Gäste des Empfangs waren Mitglieder des BdS, Interessierte weiterer systemgastronomischer Konzepte, Repräsentanten anderer Verbände und IHKs, Vertreter von Berufsschulen aus ganz Deutschland und sonstige Partner des BdS. Begrüßt wurden außerdem die neuen BdS-Fördermitglieder Coca Cola und PepsiCo.

Drei Festredner bereicherten die Veranstaltung. So sprach Manfred Parteina, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes der deutschen Werbewirtschaft e.V. (ZAW) über die Regulierungswut aus Brüssel, die auch vor der Normierung von Gesäßen europäischer Landwirte nicht Halt mache. Angelika Finkenwirth (geb. Steffen), Journalistin und Autorin des Buches "Schule und dann?" hinterfragte, was Schulabsolventen von heute bei der Wahl ihres zukünftigen Arbeitgebers wichtig ist. Wie unwägbar das deutsche Arbeitsrecht geworden ist und wie hierbei die Bälle zwischen nationaler Rechtsprechung und dem EuGH gespielt werden, beleuchtete Professor Frank Bayreuther von der Freien Universität Berlin und ging dabei auch auf die Diskriminierungsrichtlinien ein.

Anlässlich der Neuausrichtung erscheint das BdS-Magazin im September als Jubiläumsausgabe, u.a. mit der ersten repräsentativen Erhebung zu Mitarbeiterbindung und Altersstruktur in der Systemgastronomie.

Pressekontakt:

Valerie Naumann, Hauptgeschäftsführerin
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 18, 80807 München
info@bundesverband-systemgastronomie.de
www.bundesverband-systemgastronomie.de

Original-Content von: Bundesverband der Systemgastronomie e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband der Systemgastronomie e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: