Hapimag

Hapimag behauptet sich 2008 erfolgreich

Baar (ots) - Hapimag, führendes Unternehmen im europäischen Markt für Ferienwohnrechte, hat 2008 trotz des schwierigen Umfeldes mit einem Wachstum von 5.0 Prozent und einem positiven Ergebnis nahtlos an den Erfolg der Vorjahre anknüpfen können. Der Betriebsertrag - in der Jahresrechnung 2008 erstmals in Euro ausgewiesen - belief sich 2008 auf Euro 165.4 Mio. (+ 5.1 Prozent). Das gute Ergebnis aus dem operativen Geschäft wurde zwar von dem - als Folge der Währungsentwicklung - negativen Finanzergebnis beeinträchtigt, war aber mit Euro 0.5 Mio. trotzdem positiv. Als genossenschaftlich organisierte AG ist Hapimag nicht gewinnorientiert und strebt eine möglichst hohe Eigenfinanzierung an.

In den Hapimag Resorts erhöhten sich die Umsätze gegenüber dem Vorjahr um Euro 5.1 Mio. (+8.5%) auf Euro 64.2 Mio. Mit insgesamt 3'068'000 Übernachtungen waren die 58 Ferienresorts in 18 Ländern im vergangenen Jahr im Schnitt zu 78.5 Prozent ausgelastet. Die Steigerung der operativen Kosten in den Resorts war strukturell bedingt (z.B. durch steigende Personalkosten), aber auch durch externe Faktoren wie die Entwicklung der Energiekosten beeinflusst, welche zu höheren Ausgaben für Heizung, Reinigung und Wäsche führte. Für Unterhalts- und Reparaturarbeiten in den Resorts wurden 2008 Euro 4.3 Mio. aufgewendet.

Die Sparte Verkauf wies einen Nettoverkaufserlös mit Aktien und Wohnrechtsprodukten von Euro 35.2 Mio. aus, was gegenüber dem Vorjahr einer Steigerung um 7.2 Prozent entspricht. Trotz der ungünstigen Währungssituation haben sich die Hauptmärkte Deutschland und Italien gut entwickelt. Dank der Einnahmen aus den Verkaufsaktivitäten konnte der Wohnraum leicht erweitert und auch die Rücknahme von Aktien fortgesetzt werden.

Dank der jährlichen Einnahmen aus den Jahresbeiträgen wurden im Immobilienbereich weitere Massnahmen für die Erhaltung und Verbesserung der Qualität des Wohnraumes wiederum aus den eigenen Mitteln finanziert. 2008 wurden in die Resort Euro 39.0 Mio. für Renovationen und Erweiterungen investiert. Die Abschreibungen sind stabil auf Euro 32.0 Mio. geblieben und entsprechen damit 51.1 Prozent der Einnahmen aus den Jahresbeiträgen.

Die hohe Eigenkapitalquote (56.5 %) und der betriebswirtschaftliche Eigenmittelanteil (79.3 %) bestätigen die solide Struktur von Hapimag. Der Free Cash Flow verbesserte sich 2008 von Euro -10.8 Mio. auf Euro -7.5 Mio. Grund für den negativen Free Cash Flow waren ebenso wie im Vorjahr die hohen getätigten Investitionen von Euro 41.9 Mio. (2007: Euro 53.2 Mio.) unter anderem in Hörnum, Binz, Dresden, Salzburg und Burnside Park sowie der Rückkauf von 8'268 Aktien im Betrag von Euro 17.4 Mio .

Ende Februar 2009 wurde nach 2-jähriger Bauzeit mit Hörnum das dritte Resort auf Sylt/Deutschland in Betrieb genommen. Das Resort ist sowohl hinsichtlich Architektur und Ausstattung als auch Angebotsgestaltung richtungsweisend für Hapimag. Im November 2008 wurde der Grundstein für das neue Stadtresort im wiederaufgebauten Kern von Dresden gelegt. Das mit historischer Fassade wiedererstehende "British Hotel" wird nach Fertigstellung voraussichtlich 2010 als elftes Städteresort das exklusive Angebot an städtischen Hapimag Destinationen ergänzen.

Nachdem Hapimag mit der Einführung der neuen Allgemeinen Bestimmungen der Ferienaktie_21 in der Branche bereits beim Rückkauf von Wohnrechtsanteilen neue Wege beschritten hat, erfährt das System auch 2009 weitere Neuerungen, so etwa die Möglichkeit, Aufenthalte in allen Resorts auch tageweise zu buchen. Und mittelfristig will Hapimag ihre Mitglieder nicht nur bei ihren Urlaubswünschen abholen, sondern vermehrt auch bei der Gestaltung und Realisierung ihres ganz individuellen Lebensstils.

Hapimag ist die Nummer 1 im europäischen Markt für Wohnrechte. Das Unternehmen wurde 1963 als Schweizer Aktiengesellschaft mit Sitz in Baar/Kanton Zug gegründet und zählt heute rund 140.000 Partner. Mit dem Kauf von Aktien können 58 Ferienresorts mit mehr als 5.400 Appartements und Hotelzimmern, gemäss einem Punktesystem, mietfrei genutzt werden. Die Resorts befinden sich in 18 Ländern in Europa, Afrika und in den USA. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 1.700 Mitarbeitende.

Bilder: Download unter www.hapimag.com (News&Medien > Download > Themen Pressebilder)

Hapimag Kennzahlen 2008: Download im pdf-Format unter http://www.presseportal.ch/de/pm/100001038

Pressekontakt:

Doris Zetzema, Corporate Communications
Hapimag
Neuhofstrasse 8
CH-6349 Baar
Tel.: +41/41/767'82'05
Fax: +41/41/767'89'15
E-Mail:media.relations@hapimag.com
Internet: www.hapimag.com

Original-Content von: Hapimag, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hapimag

Das könnte Sie auch interessieren: