sino AG

sino AG | High End Brokerage: 86.868 Trades im Juni - Umsetzung der Abgeltungssteuer verläuft wie geplant

Düsseldorf (ots) - Die sino AG | High End Brokerage hat im Juni 86.868 Orders ausgeführt. Dies ist ein Anstieg von 4,8% gegenüber Mai 2008 (-32,0% ggü. Vorjahr). Die Umsätze an allen deutschen Börsen fielen um 31,0% gegenüber dem Vorjahresmonat.

Im Juni gewann die sino AG zehn Neukunden. Per 30.06.2008 wurden, nach Schließung inaktiver Depots, 625 Depotkunden betreut, 3,1% mehr als im Vorjahr.

Die Abgeltungssteuer auf Veräußerungsgewinne, die 2009 in Kraft tritt, hat auch für Heavy Trader Konsequenzen. HSBC Trinkaus, als konto- und depotführende Bank der sino Kunden, ist bestrebt, die Auswirkungen für die Kunden zu minimieren. Zum Beispiel werden die Kunden auf Veräußerungsverluste in 2009 bereits unmittelbar nach dem Abschluss des Verlustgeschäfts defacto eine 'Steuergutschrift' maximal bis zur Höhe der bereits bei HSBC Trinkaus gezahlten Abgeltungssteuer auf Veräußerungsgewinne erhalten.

»Die Börsenumsätze und damit auch unsere Tradezahlen bleiben weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau. Besonders in diesem Marktumfeld ist eine bestmögliche Abwicklungsqualität für Heavy Trader entscheidend. Deshalb tun wir, in Kooperation mit HSBC Trinkaus, alles dafür, unseren Kunden besonderen Service und eine hervorragende Qualität zu bieten - das gilt auch und gerade für die Umsetzung der Abgeltungssteuer ab 2009«, so Ingo Hillen, Gründer und Vorstand der sino AG.

Die sino AG | High End Brokerage verfolgt nach dem Börsengang vom 27.09.2004 (WKN 576 550, XTP) eine aktive und transparente Kommunikationspolitik und informiert monatlich über aktuelle Orderzahlen - jeweils am 5. Bankarbeitstag des darauf folgenden Monats.

Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in Deutschland spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für High End Brokerage. Die aktuell 23 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 630 Depots mit einem durchschnittlichen Volumen von deutlich über 400.000 Euro. Aktionäre der sino AG sind unter anderem die Gesellschaft für industrielle Beteiligungen und Finanzierungen mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG sowie die beiden Vorstände.

Pressekontakt:

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand
Finanzen und Handel - ihillen@sino.de | 0211 3611-2040



Weitere Meldungen: sino AG

Das könnte Sie auch interessieren: