sino AG

sino AG | High End Brokerage: 381.052 Orders im abgelaufenen Quartal; 100.897 Trades im März

Düsseldorf (ots) - Die sino AG hat im abgelaufenen Quartal 381.052 Trades abgewickelt (-1,4% ggü. Vorjahr). Im März wurden 100.897 Orders ausgeführt. Dies ist ein Rückgang von 10,5% gegenüber Februar 2008 und 23,3% weniger als im Vorjahresmonat.

Die Umsätze an allen deutschen Börsen entwickelten sich, insbesondere im März, saisonal untypisch. So fielen die Umsätze bei TEC-DAX und Auslandsaktien gegenüber Januar 2008 um rund 45% auf den tiefsten Stand seit Dezember 2006. Insgesamt fielen die Börsenumsätze gegenüber dem Vorjahresmonat um 23%.

Die Zahl der Futures-Orders, die an der Eurex ausgeführt wurden, hat die sino AG gegenüber dem Vorjahresquartal um mehr als 150% gesteigert. Dies ist ein großer Erfolg der neu eingeführten Handelsoberfläche 'The GRID'. Gleichzeitig ist das Geschäft mit Futures nicht so provisionsträchtig wie das Aktiengeschäft, so dass die Erlöse pro Trade im abgelaufenen Quartal gegenüber dem Vorjahr deutlich zurückgingen.

Im März gewann die sino AG 17 Neukunden. Per 31.03.2008 wurden, nach Schließung inaktiver Depots, 618 Depotkunden betreut, 4,4% mehr als im Vorjahr.

»Nach dem ausgezeichneten Start im Januar haben sich die Börsenumsätze im März entgegen langjährigen Trends, insbesondere in den für unsere Kunden wichtigen Marktsegmenten, deutlich abgeschwächt. Wir freuen uns über 17 Neukunden im März und den großen Erfolg unserer neuen Handelsoberfläche 'The GRID'«, so Ingo Hillen, Gründer und Vorstand der sino AG.

Die sino AG | High End Brokerage verfolgt nach dem Börsengang vom 27.09.2004 (WKN 576 550, XTP) eine aktive und transparente Kommunikationspolitik und informiert monatlich über aktuelle Orderzahlen - jeweils am 5. Bankarbeitstag des darauf folgenden Monats.

Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in Deutschland spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für High End Brokerage. Die aktuell 24 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 620 Depots mit einem durchschnittlichen Volumen von deutlich über 400.000 Euro. Aktionäre der sino AG sind unter anderem die Gesellschaft für industrielle Beteiligungen und Finanzierungen mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG sowie die beiden Vorstände. Die sino AG hat im Geschäftsjahr 2006/2007 (01.10.2006-30.09.2007) ein Ergebnis vor Steuern von 5,0 Millionen Euro erzielt. Das Ergebnis pro Aktie betrug 1,28 Euro. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Gesellschaft ein Ergebnis pro Aktie zwischen 1,30 - 1,60 Euro.

Pressekontakt:

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand 
Finanzen und Handel - ihillen@sino.de | 0211 3611-2040
Original-Content von: sino AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: