clever-tanken.de

Benzinpreise Juni 2015: Spritpreise pendeln sich ein

Nürnberg (ots) -

- Benzinpreise im Juni um rund 0,5 Cent gestiegen, Dieselpreise um
  rund 2 Cent pro Liter gefallen 
- Super E10 in Frankfurt am Main, Wuppertal und Dresden am teuersten 
- Günstigste Tankstädte sind Bremen, Nürnberg und Essen 
- Nutzung der Tiefpreisgarantie für Kraftstoff von clever-tanken.de
  und HEM nimmt weiter zu 
- Ferienbeginn im Juli: Obwohl Preisanstieg durch sinkende
  Rohölpreise kompensiert wird, lohnt der Vergleich 

Der Kletterkurs an den deutschen Zapfsäulen legt eine Pause ein: Mit durchschnittlich 1,451 Euro pro Liter Super E10 und 1,217 Euro pro Liter Diesel haben die Spritpreise im Juni im Schnitt nur marginal um 0,005 Euro angezogen, für Diesel sind sie gegenüber dem Vormonat sogar um 0,022 Euro gesunken. Im Mai noch waren die Preise für E10 und Diesel im Schnitt um drei Cent gestiegen und hatten einen neuen Jahreshöchststand erreicht. Im Bundesschnitt mussten Autofahrer im Juni für vier Mal Auftanken à 60 Liter Super E10 rund 348 Euro zahlen und damit nur gut 1,13 Euro mehr als im Mai. Gegenüber dem günstigen Tankmonat Januar ist der Unterschied allerdings weiterhin deutlich mit einem Plus von rund 46 Euro. Erfreulich für alle Dieselfahrer: Der Preisunterschied zu Super E10 beträgt aktuell durchschnittlich 23,35 Cent - und ist damit höher als der steuerliche Unterschied zwischen beiden Kraftstoffen von gut 22 Cent. Zu diesen Ergebnissen kommt die monatliche Auswertung des Verbraucherinformationsdienstes clever-tanken.de.

Danach tankten Autofahrer im Juni Super E10 am günstigsten in Bremen (1,434 Euro), Nürnberg (1,436 Euro) und Essen (1,437 Euro). Essen ist damit zum vierten Mal in 2015 unter den Top drei der günstigsten deutschen Tankstädte.

Am tiefsten mussten Kraftfahrer für E10 in den drei folgenden der 20 größten deutschen Städte in die Tasche greifen: Frankfurt am Main (1,460 Euro), Wuppertal (1,456 Euro) sowie Dresden (1,454 Euro). Wuppertal ist damit zum dritten Mal und Frankfurt am Main zum zweiten Mal in Folge unter den Top drei der teuersten Tankstädte der Republik. Vier Mal Auftanken à 60 Liter Super E10 kosteten in Frankfurt 350,38 Euro und damit rund 6,17 Euro mehr als im günstigen Bremen.

Steffen Bock, Geschäftsführer von clever-tanken.de: "In den kommenden Wochen könnten sich die Kraftstoffpreise weiterhin auf dem derzeitigen Niveau bewegen. Denn es besteht eine weiterhin sehr gute Versorgungslage der Weltmärkte mit Rohöl. Allerdings macht der im Vorjahresvergleich stark gestiegene Dollarkurs Rohöl für europäische Abnehmer teurer. Zudem schwanken die Kraftstoffpreise untertags häufig enorm. Daher sollten Kraftfahrer die im Juli beginnenden Sommerferien im Blick behalten. Viele Tankstellen nutzen die Touristenfahrtrouten intensiv für die eigene Preisoptimierung. Hier ist der Zeitpunkt zum Tanken ausschlaggebend und der regionale Überblick entlang der Route." Bock rät Autofahrern daher, vor Fahrtantritt und während der Fahrt via Internet, Navigationssystem, Smartphone-App oder Apple Watch entlang geplanter Routen die Preise zu vergleichen. Hier lassen sich schnell einige Euro sparen. Auch sollten Autofahrer eher in den frühen Abendstunden zum Tankrüssel greifen, da die Preise nachts und am Morgen besonders hoch sind.

Darüber hinaus bietet clever-tanken.de gemeinsam mit den HEM-Tankstellen der Deutschen Tamoil GmbH seit März einen besonderen Service, der laut Bock zunehmend beliebter wird: die Tiefpreisgarantie. Ohne Clubmitgliedschaft oder Kundenkarte bietet diese einen unmittelbaren Preisvorteil an den Zapfsäulen der HEM-Tankstellen für die Sorten Super E5, Super E10 und Diesel.

Über das Unternehmen:

Als weltweit erstes Unternehmen informierte die inforoad GmbH mit ihrem Internetportal www.clever-tanken.de bereits im Jahr 1999 Autofahrer in Deutschland über die günstigsten Kraftstoffpreise der jeweiligen Umgebung. Seit 2013 ist clever-tanken.de einer der ersten zugelassenen Verbraucherinformationsdienste bei der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K). Unterstützt von Recherchen des eigenen Teams werden damit täglich nahezu alle Tankstellen in Deutschland aktualisiert. Der Internetvorreiter ist heute Marktführer für Spritpreisinformationen. Pro Monat verzeichnet clever-tanken.de laut IVW über 13 Millionen Besuche - über 8 Millionen mobile und 5 Millionen im Web (Stand März 2015). Auch Kunden wie T-Systems, HERE, Spiegel, Garmin und BMW nutzen die Datenbank von clever-tanken.de, um ihre Kunden über die aktuellen Spritpreise zu informieren. Print- und Rundfunkmedien greifen ebenfalls auf clever-tanken.de zurück, um ihren Rezipienten die günstigsten Tankstellen der Umgebung zu melden. Dabei liefert clever-tanken.de nicht nur Preise zu Diesel, Super E10 und SuperPlus, Autogas und Erdgas. Auch nahegelegene Tankmöglichkeiten für Alternativkraftstoffe wie Biodiesel, Erdgas, Autogas, Pflanzenöl oder Bioethanol werden angezeigt. Weitere Informationen im Internet unter: www.clever-tanken.de

Pressekontakt:


scrivo PublicRelations
Ansprechpartner: Nadine Anschütz
Elvirastraße 4, Rgb.
D-80636 München
Telefon: +49 89 45 23 508 10
Telefax: +49 89 45 23 508 20
E-Mail: nadine.anschuetz@scrivo-pr.de
Internet: www.scrivo-pr.de

Original-Content von: clever-tanken.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: clever-tanken.de

Das könnte Sie auch interessieren: