clever-tanken.de

Tankmonat August: Tanken bleibt auch zum Ferienende billig

Nürnberg (ots) - Benzinpreise fallen gegenüber Vormonat um rund drei Cent

   - Im Bundesdurchschnitt kostete ein Liter Benzin im August 1,51 
     Euro und ein Liter Diesel 1,36 Euro
   - Ferienende und Rückreiseverkehr keine Preistreiber
   - Bremen, Dortmund und München sind die drei billigsten Städte
   - Am teuersten war das Tanken in Leipzig, Dresden und Nürnberg
   - Dieselpreis zieht Ende August spürbar an
   - clever-tanken App über eine Million Mal bei Google Play 
     heruntergeladen 

Im August ist das Tanken für Autofahrer in Deutschland erneut billiger geworden. Laut dem Verbraucherinformationsportal clever-tanken.de kostete der Liter Super E10 im Bundesschnitt knapp 1,51 Euro und war damit um circa drei Cent günstiger als im Vormonat. Der Dieselpreis blieb indes im August weitestgehend konstant. Wie schon im Juli mussten Dieselfahrer durchschnittlich 1,36 Euro pro Liter bezahlen. "Der Ölpreis ist am internationalen Rohstoffmarkt fast den gesamten August zunächst weiter gefallen. Davon konnten insbesondere viele Sommerurlauber auf ihrem Heimweg profitieren", sagt Steffen Bock, Geschäftsführer von clever-tanken.de. "In der vorletzten Augustwoche endeten in insgesamt sechs Ländern die Ferien, darunter auch im bevölkerungsstärksten Bundesland Nordrhein-Westfalen. Zum Glück für die Autofahrer befanden sich die Spritpreise in dieser Woche durch den niedrigen Ölpreis auf ihrem Monatstief."

Autofahrer mussten im August für vier Mal Auftanken à 60 Liter Super E10 im bundesdeutschen Schnitt rund 362 Euro zahlen. Im Vergleich zum Vormonat bedeutete dies eine Ersparnis von knapp 6,40 Euro. Im Vergleich zum Benzin ist der Dieselpreis im August hingegen nur wenig gesunken. Vier Mal auftanken kostete den Dieselfahrer im vergangenen Monat durchschnittlich 325 Euro und war damit lediglich rund einen Euro billiger als im Juli. "Zum Monatsende ist der Ölpreis wieder leicht angestiegen. Dieselfahrer haben dies am schnellsten zu spüren gekommen. In den letzten Augusttagen ist der Preis für den Liter Diesel im Bundesschnitt um 2,2 Cent geklettert und hat am Monatsletzten seinen Höchststand von 1,37 Euro pro Liter erreicht. So teuer war der Kraftstoff seit Anfang Juli nicht mehr", kommentiert Bock.

Bremen, Dortmund und München waren im August die günstigsten der 20 größten deutschen Städte beim Benzin-Tanken. Bremen konnte mit rund 1,48 Euro pro Liter E10 seinen ersten Platz im Preis-Ranking der günstigsten Städte somit zum dritten Mal behaupten. Dortmund hingegen stieg um einen Rang auf Platz zwei auf. Die große Überraschung des Städterankings ist jedoch der dritte Platz: München, wo der Liter Super E10 im Monatsschnitt 1,49 Euro kostete, war seit April 2013 nicht mehr unter den Top Drei.

Leipzig war mit durchschnittlich 1,51 Euro für den Liter Super E10 im August zum dritten Mal in Folge die teuerste Tankstadt in Deutschland. Vier Mal Auftanken à 60 Liter kostete dort insgesamt rund 364 Euro und war somit um circa acht Euro teurer als in Bremen. Den zweiten und dritten Platz der teuersten Städte belegten im vergangenen Monat Dresden und Nürnberg mit einem Durchschnittspreis von 1,51 Euro pro Liter Super E10.

Steffen Bock: "Gerade weil die Kraftstoffpreise aktuell wieder steigen, raten wir allen Autofahrern, die Spritpreise unbedingt zu vergleichen. Wer die regionalen Preisunterschiede im Blick hat, kann besonders auf langen Strecken beim Tanken sparen." Dass immer mehr Autofahrer beim Spritpreisvergleich auch unterwegs auf clever-tanken.de setzen, belegen die aktuellen Downloadzahlen der clever-tanken App. Diese haben im August beispielsweise im Google Play Store die Millionen-Marke überschritten. Über die clever-tanken App lässt sich eine Straßenkarte abrufen, die die Nutzer während der Fahrt mit aktuellen Kraftstoffpreisen in der Umgebung versorgt. Der Suchradius kann auf bis zu 25 Kilometer eingestellt werden. Auf lange Umwege zur günstigsten Tankstelle sollten Autofahrer allerdings verzichten, da diese die Einsparungen schnell schmälern.

Über das Unternehmen:

Als weltweit erstes Unternehmen informierte die inforoad GmbH mit ihrem Internetportal www.clever-tanken.de bereits im Jahr 1999 Autofahrer in Deutschland über die günstigsten Kraftstoffpreise der jeweiligen Umgebung. Seit 2013 ist clever-tanken.de einer der ersten zugelassenen Verbraucherinformationsdienste bei der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K). Unterstützt von Recherchen des eigenen Teams werden damit täglich nahezu alle Tankstellen in Deutschland aktualisiert. Der Internetvorreiter ist heute Markführer für Spritpreisinformationen. Pro Monat verzeichnet clever-tanken.de laut IVW über 7,5 Millionen Besuche - 4 Millionen mobile und 3,5 Millionen im Web (Stand Mai 2014). Auch Kunden wie T-Systems, HERE, Spiegel, Garmin und BMW nutzen die Datenbank von clever-tanken.de, um ihre Kunden über die aktuellen Spritpreise zu informieren. Print- und Rundfunkmedien greifen ebenfalls auf clever-tanken.de zurück, um ihren Rezipienten die günstigsten Tankstellen der Umgebung zu melden. Dabei liefert clever-tanken.de nicht nur Preise zu Diesel, Super E10 und SuperPlus, Autogas und Erdgas. Auch nahegelegene Tankmöglichkeiten für Alternativkraftstoffe wie Biodiesel, Erdgas, Autogas, Pflanzenöl oder Bioethanol werden angezeigt. Weitere Informationen im Internet unter: www.clever-tanken.de

Pressekontakt:

scrivo PublicRelations
Ansprechpartner: Nikolaus Schreck
Elvirastraße 4, Rgb.
D-80636 München
Telefon: +49 89 45 23 508 13
Telefax: +49 89 45 23 508 20
E-Mail: Nikolaus.Schreck(at)scrivo-pr.de
Internet: www.scrivo-pr.de

Original-Content von: clever-tanken.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: clever-tanken.de

Das könnte Sie auch interessieren: