50 Millionen Benzinpreismeldungen pro Jahr: Steigende Kosten machen Autofahrer preissensibler
clever-tanken.de wertet 2012 Daten von 110.000 Preispiloten und zahlreichen Datenbanken aus

   

Nürnberg (ots) - Die steigenden Kraftstoffpreise führen nach Angaben des Internetportals clever-tanken.de dazu, dass Autofahrer verstärkt nach günstigen Tankstellen suchen. "Das Thema Preisvergleich gewinnt an Bedeutung", sagt clever-tanken.de-Geschäftsführer Steffen Bock. Das schlägt sich auch in den Zahlen nieder. Allein im vergangenen Jahr hat das Unternehmen mehr als 50 Millionen Preismeldungen erfasst und im Internet sowie per Handy-App veröffentlicht - so viele wie nie zuvor.

Das Tankjahr 2012 war mit einem jährlichen Durchschnittspreis von 1,606 Euro für einen Liter E10 und 1,483 für einen Liter Diesel 7,5 Cent beziehungsweise 5,8 Cent teurer als das Jahr 2011. Wer wöchentlich ein Mittelklasse-Auto mit Super E10 betanken musste, zahlte damit laut clever-tanken.de im Jahr rund 225 Euro mehr als 2011.

Die gemittelten Jahresdurchschnittspreise bilden laut clever-tanken.de allerdings nicht das tatsächliche Problem ab. "In der Geldbörse bemerkbar machen sich für Autofahrer vor allem die tagesaktuellen Preisschwankungen zwischen den Tankstellen", sagt Bock. Wie der Informationsdienst herausgefunden hat, lag die bundesweite tägliche Preisspanne im Jahr 2012 bei 15 bis 16 Cent. Wer stets an der teuersten Tankstelle tankt, zahlt damit nach Berechnungen von clever-tanken.de im Jahr rund 250 Euro zusätzlich.

"Vor einigen Jahren war die Suche nach der günstigsten Tankstelle für einige Menschen ein Hobby. Heute ist ein Gros der Berufspendler gezwungen, kontrolliert und vorausschauend zu tanken", sagt Bock. Da immer mehr Autofahrer ein Smartphone besitzen, können sie heute dank Apps die Benzinpreise in Echtzeit abrufen und reagieren.

Laut Bock schärfen die steigenden Preise nicht nur die eigene Preissensibilität der Autofahrer. Auch die Solidarität unter den Autofahrern wächst. Denn neben umfangreichen Recherchen der eigenen Mitarbeiter, den Mitteilungen angeschlossener Tankstellen und der Auswertung offizieller Zahlen sind es ebenso die Meldungen der Autofahrer, den so genannten Preispiloten, die die Datenbank von clever-tanken.de ergänzen. Mehr als 110.000 Preispiloten sind laut Bock in Deutschland aktiv und melden Kraftstoffpreise.

Über das Unternehmen:

Als weltweit erstes Unternehmen informierte die inforoad GmbH mit ihrem Internetportal www.clever-tanken.de bereits im Jahr 1999 Autofahrer in Deutschland über die günstigsten Benzinpreise der jeweiligen Umgebung. Damals wie heute werden die aktuellen Kraftstoffpreise in ganz Deutschland von Mitarbeitern des Portals aufwändig recherchiert sowie von elektronisch angeschlossenen Tankstellen und Verbrauchern gemeldet und Autofahrerin in Echtzeit zur Verfügung gestellt. Der Internetvorreiter ist heute Markführer für Spritpreisinformationen. Das von Steffen Bock entwickelte Portal verfügt über die umfassendste Kraftstoffpreis-Datenbank Deutschlands. Täglich werden etwa 150.000 einzelne Preispunkte erfasst. Allein im Jahr 2012 gab es rund 50 Millionen einzelne Preismeldungen. Pro Monat nutzen zirka 5 Millionen Nutzer den Service von clever-tanken.de, um die günstigsten Preise via Internetseite, über eine der Apps für Android, iOS, WindowsPhone oder aber per internetfähigem Navigationsgerät abzurufen. Auch Lizenznehmer wie T-Systems, Google, MSN oder Spiegel online nutzen die Datenbank von clever-tanken.de, um ihre Kunden über die aktuellen Spritpreise zu informieren. Print- und Rundfunkmedien greifen ebenfalls auf clever-tanken.de zurück, um ihren Rezipienten die günstigsten Tankstellen der Umgebung zu melden. Dabei liefert clever-tanken.de nicht nur Preise zu Diesel, Super E10 und SuperPlus, Autogas und Erdgas. Auch nahegelegene Tankmöglichkeiten für Alternativkraftstoffe wie Biodiesel, Erdgas, Autogas, Pflanzenöl oder Bioethanol werden angezeigt.

Weitere Informationen im Internet unter: www.clever-tanken.de

Pressekontakt:

scrivo PublicRelations GbR
Ansprechpartnerin: Nadine Anschütz
Elvirastraße 4, Rgb.
D-80636 München

fon: +49 89 45 23 508 10
fax: +49 89 45 23 508 20
e-mail: Nadine.Anschuetz@scrivo-PR.de
web:	www.scrivo-pr.de