BRITA GmbH

BRITA Großbritannien erhält einen der begehrten "Best Factory Awards" der Cranfield School of Management

Das Gewinnerteam von BRITA Großbritannien bei der Veranstaltung im September in London (v.l.n.r.: Ed Watton, Production Engineer, John Bradbury, Cartridge Production Manager, Kim Unsworth, Administration Manager, Bryan Edwards, Warehouse Manager B2B, Grace Salamon, Production Operative, Rolf Belz, Director Group Manufacturing, Kerrie Mighty, ...

Taunusstein (ots) - Der Produktionsstandort des Experten für Trinkwasseroptimierung in Bicester überzeugt im Vergleich mit Großbritanniens Fertigungsstätten

Die renommierten Auszeichnungen "Best Factory Awards" wurden am 26. September 2014 in London im Rahmen einer festlichen Zeremonie an insgesamt 10 britische Produktionsbetriebe - teilweise Fertigungsstätten internationaler Unternehmen - vergeben. Die Cranfield School of Management ist nach eigenen Angaben eine der ältesten und renommiertesten Business Schools in Großbritannien. BRITA Water Filter Systems erhielt für den vorbildlich und auf allen Ebenen des Unternehmens gelebten kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) sowie die erstklassigen Fertigungsprozesse den "Judges' Special Award".

Neben der Kartuschenproduktion, der das Gutachterteam den "geschickten Einsatz von Automatisierungstechnik" bescheinigte, beeindruckte die Jury die so genannte "Gesamtanlageneffektivität"* des Produktionsstandorts. Entscheidend für die Auszeichnung war jedoch der exzellent im Unternehmen verankerte KVP-Prozess. "KVP ist bei BRITA eine wichtige Aufgabe, nicht nur der Führungskräfte. Jeder einzelne Mitarbeiter des Unternehmens ist einbezogen. Die Kollegen bei BRITA Großbritannien leben dieses wichtige Grundprinzip des Qualitätsmanagements vorbildlich vor," freut sich Rolf Belz, Director Group Manufacturing, über die Auszeichnung seines britischen Standorts. Vorbildlich fanden die Gutachter auch BRITA Großbritanniens Verhalten als Zulieferer und die hygienisch einwandfreien und gut organisierten Bedingungen, unter denen die Kartuschen produziert werden.

"Die Auszeichnung macht uns sehr stolz und zeigt, dass wir als einer der nunmehr vier, allesamt europäischen Produktionsstandorte von BRITA zu den leistungsfähigsten Betriebsstätten in Großbritannien gehören. Und neben den genannten auch ausgezeichnete Ergebnisse in Kategorien wie Personalmanagement und -entwicklung, Supply Chain Management und Umweltschutz vorweisen können", sagt Neal Whitfield, Director Plant Management bei BRITA Water Filter Systems Ltd. Der Best Factory Award ist darüber hinaus Beleg für ein Kernelement des Markenversprechens von BRITA: die Produktion von Produkten, die über eine herausragende Qualität verfügen.

Erfüllung hoher internationaler externer wie interner Standards

Seit jeher erfüllt der mittelständische Filtrationsexperte eigens auferlegte hohe interne Standards in der Produktion seiner Produkte. Die Einhaltung der Prozesse und Standards werden regelmäßig von externen Prüfern bestätigt. Dazu gehört der TÜV Süd, der den BRITA Haushalts-Wasserfiltern sowie der original BRITA Filterkartusche regelmäßig Lebensmittelechtheit gemäß der deutschen und europäischen Gesetzgebung bescheinigt. Darüber hinaus erfüllen BRITA-Produkte einige der anspruchsvollsten Standards, darunter die des Water Research Centre (WRc) in Großbritannien, der National Sanitation Foundation (NSF) in den USA und des Schweizerischen Vereins des Gas- und Wasserfachs (SVGW) in der Schweiz.

Seit 2009 ist BRITA außerdem in Deutschland und seit 2010 auch in der Schweiz und Großbritannien, ISO 9001-zertifiziert. Der gelebte Kontinuierliche Verbesserungsprozess ist ein Kernelement dieses Zertifikats. In 2011 bestand BRITA zwei weitere Zertifizierungen für den deutschen Standort: die des Umweltmanagements nach ISO 14001 und die des Arbeitsschutzmanagements nach OHSAS 18001. Mit Erfolg erstzertifiziert wurden 2012 die britische Produktionsgesellschaft BRITA Water Filter Systems Ltd. nach ISO 14001 und OHSAS 18001 und die BRITA AG in der Schweiz nach ISO 14001 und seit 2013 auch nach OSHAS 18001.

"Best Factory Awards" - nationales Benchmarking der KVP-Prozesse

BRITA hat sich in diesem Jahr erstmalig für die begehrten Awards beworben, die von der Cranfield School of Management in Kooperation mit der Fachzeitschrift Works Management vergeben werden. Seit 1992 haben sich mehr als 1600 Produktionsbetriebe dem nationalen Vergleich ihrer operativen Einheiten gestellt und wichtige Erkenntnisse für ihre KVP-Prozesse gewonnen. Ein Team von Gutachtern um den Leiter der Best Factory Awards, Dr. Marek Szwejczewski, bewertete die Bewerber in einem zweistufigen Auswahlprozess auf Basis folgender Kriterien: Betriebsleistung im Vergleich zu anderen Fertigungsstätten des gleichen Industriesektors, Grad der Leistungssteigerung, Qualität und Effektivität des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses, Führungsverhalten und strategische Ausrichtung sowie Einhaltung von Kriterien, die eine Produktion auf erstklassigem Niveau ausmachen. Unter anderem haben neben BRITA Unternehmen wie City Technology, Coca-Cola Enterprises, Bosch Thermotechnology und 3M UK Auszeichnungen erhalten.

Weitere Informationen zu den "Best Factory Awards": http://www.bestfactoryawards.co.uk/

*Der Begriff Gesamtanlageneffektivität (GAE) oder englisch Overall Equipment Effectiveness (OEE) bezeichnet eine vom Japan Institute of Plant Maintenance erstellte Kennzahl. Sie ist eines der Ergebnisse im Zuge der jahrzehntelangen Entwicklung des TPM-Konzeptes (TPM: Total Productive Maintenance). Die Gesamtanlageneffektivität ist ein Maß für die Wertschöpfung einer Anlage. (Quelle: wikipedia)

Zur BRITA Gruppe:

Mit einem Gesamtumsatz von 332,5 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2013 und 1.182 Mitarbeitern weltweit (davon 647 in Deutschland) ist die BRITA Gruppe eines der führenden Unternehmen in der Trinkwasseroptimierung. Ihre Traditionsmarke BRITA - in vielen Ländern ein Synonym für den Tisch-Wasserfilter - hat eine Spitzenposition im globalen Wasserfiltermarkt. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Taunusstein bei Wiesbaden ist durch 17 nationale und internationale Tochtergesellschaften sowie Beteiligungen, Vertriebs- und Industriepartner in über 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten. Es betreibt Produktionsstätten in Deutschland, Großbritannien, der Schweiz und Italien. Gegründet 1966, entwickelt, produziert und vertreibt der Erfinder des Tisch-Wasserfilters für den Haushalt heute ein breites Spektrum innovativer Lösungen für die Trinkwasseroptimierung, für den privaten (Tisch-Wasserfilter, leitungsgebundene Systeme sowie die BRITA Integrated Solutions für Elektroklein- und -großgeräte namhafter Hersteller) und den gewerblichen Gebrauch (Lösungen für Hotellerie, Gastronomie, Catering und Vending) sowie leitungsgebundene Wasserspender für Büros, Schulen, die Gastronomie und den hygienesensiblen Care-Bereich (Krankenhäuser, Pflegeheime). Weitere Informationen: www.brita.de.

Pressekontakt:

Dr. Sabine Rohlff
Director Corporate Communications/ Pressesprecherin
BRITA GmbH
Heinrich-Hertz-Str. 4
65232 Taunusstein
Tel. +49 (0)6128 746 5743
E-Mail: srohlff@brita.net

Original-Content von: BRITA GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BRITA GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: