IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

IKEA Konzern verzeichnet auch im Geschäftsjahr 2016 ein stabiles Wachstum

IKEA Konzern verzeichnet auch im Geschäftsjahr 2016 ein stabiles Wachstum - auf Kurs zum weltweit führenden Multichannel-Möbelhändler

Für das Geschäftsjahr 2016 beliefen sich die Gesamtumsätze des IKEA Konzerns auf 34,2 Milliarden Euro. In Euro umgerechnet erhöhte sich damit der Umsatz um 7,1 % (um 7,9 % währungsbereinigt). Der Umsatz in vergleichbaren Einrichtungshäusern stieg um 4,8 %.

"Für den IKEA Konzern war es ein weiteres gutes Jahr und wir konnten 783 Millionen Besucher in unseren Einrichtungshäusern begrüßen. In der Begegnung mit unseren Kunden möchten wir Produkte von guter Qualität bieten und sie inspirieren, sich ein schönes Zuhause zu schaffen. Der Schwerpunkt im vergangenen Jahr lautete 'Es sind die kleinen Dinge, die einen Tag besonders machen' und umfasste die Bereiche Küche, Kochen, Essen und das Lebensmittelgeschäft. Das war sehr erfolgreich und kam bei den Kunden gut an," so Präsident und Konzernchef Peter Agnefjäll.

China bleibt einer der am schnellsten wachsenden Märkte für den IKEA Konzern, ebenso wie Australien, Kanada und Polen. Deutschland behauptet seine Position als größter Markt und verzeichnete erneut ein Rekordwachstum, dicht gefolgt von den USA. Die Expansion verlief nach Plan und die Vorhaben, in Indien und Serbien die ersten Einrichtungshäuser im kommenden Jahr zu eröffnen, liegen im Zeitplan.

Der IKEA Konzern verstärkt weiter seine Aktivitäten, den physischen und digitalen Handel zu integrieren und zum weltweit führenden Multichannel-Händler zu werden, um es den Kunden zu ermöglichen so einzukaufen, wie es ihren Bedürfnissen entspricht.

Außerdem eröffnete der IKEA Konzern im vergangenen Jahr zwölf neue Einrichtungshäuser und 19 Bestell- und Abholstationen. Unterstützt durch den Ausbau eines flexiblen Distributionsnetzwerks führen diese Maßnahmen dazu, die Erreichbarkeit für die Kunden und die Verbraucherfreundlichkeit zu verbessern.

Der IKEA Konzern arbeitet weiter darauf hin, Mensch und Erde positiv zu beeinflussen, indem Kunden und Mitarbeiter dazu ermutigt werden, ein nachhaltigeres Leben zu Hause zu führen. Im GJ16 stieg der Verkauf von LED-Leuchtmittel um 15 Prozent, was das Ziel, bis Ende 2020 mehr als 500 Millionen LED-Leuchtmittel zu verkaufen, unterstützt. Der Wechsel zu LED-Beleuchtung spart nicht nur bares Geld, sondern auch Energie, da diese bis zu 20 Jahre hält und bis zu 85 Prozent weniger Strom als herkömmliche Glühbirnen verbraucht.

"Im kommenden Jahr werden wir uns noch stärker dafür einsetzen, Besuchern auf allen Kanälen ein tolles IKEA Erlebnis zu bieten. Diese Bemühungen sind nur durch engagierte Mitarbeiter möglich, die auch im vergangenen Jahr wieder eine fantastische Arbeit geleistet haben," fasst Peter Agnefjäll zusammen.

Die "Yearly Summary" des IKEA Konzerns, die einen ausführlichen Bericht über die Leistung des vergangenen Jahres enthält, sowie der Nachhaltigkeitsbericht des IKEA Konzerns erscheinen im Dezember 2016.

GJ16 = Das Geschäftsjahr 2016 umfasst den Zeitraum zwischen 1. September 2015 und 31. August 2016.

Für weitere Informationen: Isolde Debus-SpangenbergCorporate Communications IKEA Deutschland GmbH & Co. KG +49-6122 585 4482 isolde.debus-spangenberg@ikea.com

 
Original-Content von: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: