IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

10,1 Millionen Euro für UNICEF und Save the Children
Die Spende der IKEA Foundation hilft die Bildungsmöglichkeiten von Kindern in 18 Ländern zu verbessern

IKEA Stofftierkampagne 1 EUR für Bildung. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/29291 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/IKEA Deutschland Verkaufs GmbH & Co./Inter IKEA Systems B.V. 2015"

Hofheim-Wallau (ots) - Millionen IKEA Kunden beteiligten sich an der diesjährigen Stofftierkampagne "1 EUR für Bildung", indem sie IKEA Stoffspielzeug und Kinderbücher kauften, von denen je 1EUR gespendet wurden. Auf diesem Weg wurden in diesem Jahr 10,1 Millionen Euro für Bildungsprojekte gesammelt, davon alleine aus Deutschland eine Million Euro.

Die IKEA Foundation spendete im November und Dezember 1 EUR für jedes verkaufte Stoffspielzeug oder Kinderbuch an Save the Children und UNICEF. Die Bildungsprojekte ermöglichen, dass Kinder in den ärmsten Regionen der Welt dauerhaft zur Schule gehen können. Durch die Projekte werden Lehrer geschult, Schutzsysteme für Kinder verbessert oder Unterrichtsmaterialien bereitgestellt. Auf diesem Weg konnten seit 2003 die Bildungsmöglichkeiten für mehr als 11 Millionen Kinder in 46 Ländern verbessert werden.

Save the Children wird die Spende in diesem Jahr für die Bildung von Kindern mit Behinderungen und Kindern aus ethnischen Minderheiten in Asien und Europa einsetzen. UNICEF unterstützt mit seinem Anteil weiterhin die Schools for Africa"-Initiative in acht Ländern und die "Schools for Asia"-Initiative in China.

Bildung hilft die Zukunft aller besser zu gestalten

"Wenn Kinder mit Behinderungen und Kinder ethnischer Minderheiten Zugang zu einer guten Schulbildung bekommen, verschafft dies den Kindern, Familien und den Gemeinschaften, in denen sie leben, die Möglichkeit, ihre Zukunft besser zu gestalten. Durch das Engagement der IKEA Foundation, ausgegrenzten Kindern zu helfen, wird wirklich etwas verändert. Wir sind sehr dankbar über unsere Partnerschaft mit der IKEA Foundation und danken allen IKEA Kunden und Mitarbeitern", sagte Elisabeth Dahlin, Generalsekretärin von Save the Children in Schweden und Vorsitzende der federführenden Agentur für die Zusammenarbeit mit der IKEA Foundation.

Josephine Bourne, internationale UNICEF Leiterin des Bereichs Bildung, fügte hinzu: "Es ist von entscheidender Wichtigkeit für ihre Zukunft, wenn wir den Kindern, die besonders gefährdet sind und am häufigsten ausgegrenzt werden, die Möglichkeit geben, zur Schule zu gehen und zu lernen. Keinem Kind sollte dies aufgrund von Armut, Behinderung, Geschlecht oder aufgrund einer Notsituation oder Naturkatastrophe verwehrt werden, wie z. B. durch den Ausbruch von Ebola in Guinea, Liberia und Sierra Leone. UNICEF ist dankbar für die andauernde unvergleichliche Unterstützung durch die IKEA Foundation und besonders der IKEA Kunden und Mitarbeiter weltweit, damit Kinder ihr Recht auf eine gute Schulbildung durchsetzen können."

Das gesammelte Geld kann für eine Vielzahl von Bildungsprojekten eingesetzt werden. Beispielsweise auch für Notsituationen, wie dem Ausbruch des tödlichen Ebolavirus. Damit gewährleistet werden kann, dass sie Kinder weiterlernen können. Mit 880.000 Euro der letztjährigen Spende werden die Bemühungen von UNICEF unterstützt, Kindern in Sierra Leone über Radioprogramme zu unterrichten, solange ihre Schulen geschlossen sind. Außerdem wird mithilfe der Spende dafür gesorgt, dass die Kinder und ihre Familien lebenswichtige Informationen und alles, was sie zum Überleben brauchen, erhalten.

Über den IKEA Konzern

IKEA ist heute in Deutschland an 48 Standorten vertreten, das 49. und 50. Einrichtungshaus entsteht derzeit in Bremerhaven (Eröffnung Frühjahr 2015) und Kaiserslautern (Eröffnung Sommer 2015). Das erste IKEA Einrichtungshaus wurde 1958 in Älmhult/Schweden eröffnet. 1974 kam IKEA mit dem Einrichtungshaus Eching bei München nach Deutschland. Weltweit gibt es derzeit 357 IKEA Einrichtungshäuser in 44 Ländern. Davon gehören 310 Einrichtungshäuser in 26 Ländern zum IKEA Konzern selbst. Die anderen 47 Einrichtungshäuser werden von Franchisenehmern außerhalb des IKEA Konzern betrieben. 684 Millionen Menschen besuchten IKEA im vergangenen Geschäftsjahr, davon rund 100 Millionen in Deutschland. Über 135.000 Mitarbeiter, 15.500 allein in Deutschland, arbeiten auf der ganzen Welt an der Umsetzung der Geschäftsidee von IKEA: "Wir wollen ein breites Sortiment formschöner und funktionsgerechter Einrichtungsgegenstände zu Preisen anbieten, die so günstig sind, dass möglichst viele Menschen sie sich leisten können." Weitere Informationen unter www.IKEA.de

Über die IKEA Foundation

Die IKEA Foundation will die Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche durch die Finanzierung von langfristigen Programmen mit ganzheitlichem Ansatz, die grundlegende und dauerhafte Veränderungen schaffen, verbessern und ihnen so ermöglichen, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Wir arbeiten mit strategischen Partnern zusammen, die innovative Ansätze haben, um die vier großen Lebensbereiche von Kindern (ein Zuhause, Gesundheit, gute Bildung und ein nachhaltiges Einkommen für die Familie) umfassend und langfristig zu verbessern. Von den derzeit finanzierten Programmen werden etwa 100 Millionen Kinder profitieren. Weitere Informationen unter www.ikeafoundation.org und www.facebook.com/IKEAFoundation

Über Save the Children

Save the Children ist die größte unabhängige Kinderrechtsorganisation der Welt. Sie arbeitet weltweit in mehr als 120 Ländern, um das Leben von Kindern sofort und dauerhaft zu verbessern. Save the Children setzt sich ein für eine Welt, die die Rechte der Kinder achtet. Eine Welt, in der alle Kinder gesund und sicher leben und frei und selbstbestimmt aufwachsen können. Weitere Informationen unter www.savethechildren.net und www.facebook.com/savethechildren

Über UNICEF

UNICEF, der United Nations Children's Fund, setzt sich in über 190 Ländern und Regionen dafür ein, das Überleben und die Entwicklungschancen von Kindern und Jugendlichen zu sichern. Als weltweit größter Impfstofflieferant in den Entwicklungsländern sorgt UNICEF außerdem für eine bessere medizinische Versorgung und Ernährung von Kindern; sauberes Trinkwasser und verbesserte hygienische Bedingungen; grundlegende qualifizierte Schulbildung für Jungen und Mädchen sowie den Schutz von Kindern vor Gewalt, Ausbeutung und HIV/AIDS. UNICEF wird vollständig über freiwillige Spenden von Einzelpersonen, Unternehmen, Stiftungen und Regierungsinitiativen finanziert. Weitere Informationen unter www.unicef.org und www.facebook.com/unicef

Pressekontakt:

Weitere Informationen zur IKEA Stofftierkampagne "1 EUR für Bildung"
sind erhältlich über:

IKEA
Kai Hartmann
Communication Partnerschaften
Tel.: (06122) 585 44 73
kai.hartmann@ikea.com

Save the Children
Claudia Kepp
Head of Communications & PR
Tel.: (030) 27 59 59 79 - 28
claudia.kepp@savethechildren.de

UNICEF
Ninja Charbonneau
Pressesprecherin
Tel.: (0211) 936 50 - 298
presse@unicef.de

Original-Content von: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: