IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

Der IKEA Konzern konnte im Geschäftsjahr 2014 weltweit um sechs Prozent zulegen
Selbst schwierige Märkte in Südeuropa auf Wachstumskurs

Peter Agnefjäll / IKEA Konzernchef. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/29291 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/IKEA Deutschland Verkaufs GmbH & Co./Stefan Lindblom/Helsingborgs-Bil"

Hofheim-Wallau (ots) - Für das Geschäftsjahr 2014 belief sich der Gesamtumsatz des IKEA Konzerns auf 28,7 Milliarden Euro, das entspricht einer Steigerung um 5,9 Prozent (bereinigt um Währungseffekte), der Umsatz in vergleichbaren Einrichtungshäusern stieg um 3,6 Prozent. Auf Basis des Euro beträgt die Steigerung 3,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

"Der IKEA Konzern wächst weiter und ich freue mich über ein gestiegenes Wachstum in allen unseren Verkaufsbereichen: in den bestehenden und in neu eröffneten Einrichtungshäusern sowie im Internet. Unsere Umsatzentwicklung zeigt, dass Menschen auf der ganzen Welt unsere Einrichtungsprodukte zu erschwinglichen Preisen schätzen", sagt Konzernchef Peter Agnefjäll.

China war der Markt mit dem stärksten Wachstum, Nordamerika entwickelte sich weiterhin gut und auch in Europa nahm der Umsatz trotz der immer noch schwierigen wirtschaftlichen Situation weiter zu. "Wir nehmen nach wie vor positive Signale in den Verbraucherausgaben wahr und es freut mich, dass wir in fast allen unseren Märkten ein Wachstum verzeichnen - insbesondere in den schwierigen Märkten in Südeuropa", erklärt Peter Agnefjäll.

Auch das Online-Geschäft von IKEA zeigte ein starkes Wachstum. Gleichzeitig nahm auch die Anzahl der Besucher in den Einrichtungshäusern zu. "Wir haben eine klare Multichannel-Strategie. Außerdem werden wir für mehr Menschen attraktiver und zugänglicher, indem wir unsere Produkte und unsere bestehenden Einrichtungshäuser verbessern, neue Einrichtungshäuser eröffnen sowie unseren Online-Shop, den SB-Bereich und den Transportservice erweitern", fährt Peter Agnefjäll fort.

Nachhaltigkeit ist ein fester Bestandteil der Wachstumsstrategie des IKEA Konzerns. "Unser Ziel ist, Nachhaltigkeit erschwinglich und attraktiv zu machen. Hierbei erzielen wir gute Fortschritte. Indem wir Preisinvestitionen auf energiesparende Produkte wie LED-Beleuchtung lenken, können wir mehr Menschen dazu verhelfen, ihre Stromrechnung zu senken und zu Hause nachhaltiger zu leben.

Ich sehe auch zukünftig große Möglichkeiten für weiteres Wachstum. Auf vielen Märkten sind unsere Marktanteile noch klein. Außerdem besitzen wir ein starkes Geschäftsmodell und ein fantastisches Team engagierter Mitarbeiter", sagt Peter Agnefjäll.

Insgesamt betreibt der IKEA Konzern 315 Einrichtungshäuser in 27 Ländern. Darüber hinaus gibt es mehr als 40 Einrichtungshäuser, die von Franchisenehmern außerhalb des IKEA Konzerns geleitet werden. 716 Millionen Menschen besuchten die Einrichtungshäuser des IKEA Konzerns und 1,5 Milliarden Besucher zählten wir auf unserer Website IKEA.com.

IKEA Deutschland stellt seinen Jahresabschluss Mitte Oktober vor.

* Das Geschäftsjahr 2014 umfasst den Zeitraum zwischen 1. September 2013 und 31. August 2014.

Pressekontakt:

Sabine Nold
Pressesprecherin
IKEA Deutschland GmbH & Co. KG
Tel.: (06122) 585 4475
Fax: (06122) 585 4121
Mail: sabine.nold@ikea.com

Kai Hartmann
Pressereferent
Tel.: (06122) 585 4473
Mail: kai.hartmann@ikea.com



Weitere Meldungen: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: