Deutscher Naturschutzring

Neues Bundesnaturschutzgesetz
Riesenerfolg für die Bundesregierung

Bonn (ots) - Sehr zufrieden zeigte sich heute in Bonn der Deutsche Naturschutzring (DNR) über die Verabschiedung des neuen Bundesnaturschutzgesetzes durch den Bundestag. "Ich beglückwünsche Bundesumweltminister Jürgen Trittin zu diesem großen Erfolg, nachdem seine Vorgänger Klaus Töpfer und Angela Merkel an der Novelle des Naturschutzgesetzes gescheitert sind", betonte DNR-Präsident Hubert Weinzierl. Das neue Gesetz enthält zentrale Forderungen des DNR wie: - den Schutz der Natur um ihrer selbst willen - ein Biotopverbundsystem auf 10 % der Gesamtfläche - Kriterien für eine naturverträgliche Landwirtschaft - das Klagerecht für Naturschutzverbände "Nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz stellt das verabschiedete Naturschutzgesetz einen weiteren Höhepunkt der rot-grünen Koalition dar, auf die allerdings mit der geplanten Agrarwende und einer Verkehrswende weitere wichtige Aufgaben warten", führte DNR-Generalsekretär Helmut Röscheisen aus. ots Originaltext: Deutscher Naturschutzring Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Weitere Informationen: Helmut Röscheisen, DNR-Generalsekretär, Am Michaelshof 8-10, 53177 Bonn, Tel.: 0228/35 90 05, Fax: 0228/35 90 96 Original-Content von: Deutscher Naturschutzring, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: