Bavaria Film GmbH

Philipp Kreuzer Geschäftsführer bei Bavaria Media Italia SrL

Philipp Kreuzer (38), Leiter des Bereichs Produktionsfinanzierung und Koproduktion bei Bavaria Fernsehproduktion GmbH sowie Prokurist und Produzent bei Bavaria Pictures GmbH, übernimmt neben diesen Aufgaben die Geschäftsführung der Bavaria Media Italia S.r.l..

    München (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Philipp Kreuzer (38), Leiter des Bereichs Produktionsfinanzierung und Koproduktion bei Bavaria Fernsehproduktion GmbH sowie Prokurist und Produzent bei Bavaria Pictures GmbH, übernimmt neben diesen Aufgaben die Geschäftsführung der Bavaria Media Italia S.r.l.. Die hundertprozentige Tochterfirma der Bavaria Film GmbH mit Sitz in Rom wurde 2005 gegründet und ging aus dem bereits seit 2001 bestehenden Vertriebsbüro der Bavaria hervor. Sie entwickelt und produziert insbesondere für Kino- und TV-Vertrieb sowie im Bereich Koproduktion TV-Movie-, Serien- und Spielfilmprojekte für den italienischen und internationalen Markt. Im Jahr 2006/2007 produzierte sie die im Auftrag der RAI die Daily "Sotto Casa" " ("Bei uns zu Haus") auf Basis des erfolgreichen "Marienhof"-Formats.

    Philipp Kreuzer war in seinen Funktionen bei Bavaria Fernsehproduktion GmbH und Bavaria Pictures GmbH maßgeblich an der Finanzierung und Koproduktion von Spielfilmen wie "Buddenbrooks" und europäischen TV-Eventproduktionen wie "Jahrhundertlawine", "Störtebeker" sowie die aktuellen Produktionen "Kennedys Hirn" oder Dieter Wedels "Glanz und Gloria" beteiligt. Als Produzent der Bavaria Pictures GmbH ist er dieses Jahr mit zwei Produktionen auf der Berlinale vertreten, mit dem im Sommer 2009 im Kino startenden "Muxmäuschenstill"-Nachfolger und Roadmovie "Short Cut to Hollywood" im "Berlinale Special" und Petra Schröders diesjährigen Berlinale-Beitrag "der Prinz". Die deutsch-isländische Koproduktion "Reykjavik-Rotterdam" befindet sich derzeit in der Postproduktion.

    Vor seinem Eintritt in die Bavaria Film Gruppe Anfang 2005 war der Rechtsanwalt und Absolvent der Media Business School seit 2001 als Förderreferent von Eurimages, der Filmförderung des Europarats, für eine Vielzahl europäischer Koproduktionen verantwortlich nachdem er zuvor mehrere Jahre im In- und Ausland für Medienrechtskanzleien und Produktionsunternehmen mit dem Schwerpunkt Filmfinanzierung tätig war.

    Mit der Neubesetzung der Geschäftsführung setzt die Bavaria auf die kreativen und wirtschaftlichen Potentiale des italienischen Kino- und Fernsehmarkts als europäisches Schlüsselterritorium. "Italien und Deutschland sind gute Partner, besitzen im Fernsehbereich ähnliche Programmaffinitäten und haben eine lange, erfolgreiche Geschichte von Koproduktionen", unterstreicht Philipp Kreuzer. Neben der Fortsetzung des erfolgreichen TV-Vertriebs in Italien liegen die Schwerpunkte in der Entwicklung und Herstellung hochwertiger fiktionaler Eigenproduktionen für Kino und TV für den italienischen und internationalen Markt.

    "Wir setzen auf eine enge Zusammenarbeit mit italienischen Partnern und dem dort vorhandenem kreativen Talent bereits in der frühen Ideen- und Entwicklungsphase sowie auf die in der gesamten Bavaria Film Gruppe vorhandene Erfahrung."

    Derzeit befinden sich mehrere TV-Produktionen in Entwicklung und der Debutspielfilm des Regietalents Edoardo De Angelis "Mozzarella Stories" vorbereitet, eine skurrile Gansterkomödie in der Mozarella-Hochburg Caserta vor den Toren Neapels.

Pressekontakt:
Marc Haug
089/6499-3919
presse@bavaria-film.de

Original-Content von: Bavaria Film GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bavaria Film GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: