Ernst Klett Verlag GmbH

Qualifiziertes Lernen im Internet
Deutsche Bildungsverlage unterstützen Schüler mit ausgebildeten Pädagogen

Stuttgart (ots) - "Alles nur geklaut", "Hausarbeitenbetrug per Internet", "Zweifelhafte Qualität bei Hausaufgabendiensten". Was in den letzten Wochen durch die Presse geht, beschreibt einen Sachverhalt, von dem sich die Bildungsverlage mit ihren Angeboten im Internet deutlich absetzen. Bieten unseriöse Firmen Schülern vermeintliche Hilfe, indem Sie Ihnen die Möglichkeit geben, fertige Referate herunterzuladen, Aufgabenlösungen aus dem Internet zu kopieren oder bei Klassenarbeiten via Mobiltelefon zur Verfügung zu stehen (und dabei oft noch nicht einmal die richtigen Lösungen finden), unterstützen die Verlage die Schüler auf ganz andere Art. Ihnen geht es darum, Schülern didaktisch aufbereitete Lerninhalte zu vermitteln und sie stellen ihnen dabei ausgebildete Pädagogen an die Seite. Die fundiertesten Lernangebote für Schüler im Internet findet man bei den angesehenen Schulbuchverlagen wie Cornelsen, Klett oder das Bildungshaus. Das ist nicht verwunderlich. Schließlich beschäftigen die sich täglich damit, wie Schülern der Lernstoff vom Buch bis hin zur Lernsoftware und zum Online-Lernen am besten vermittelt werden kann. Ein Vorteil dabei ist die Ausrichtung entlang der Lehrpläne. Pioniere bei den Lernplattformen sind learnetix.de aus dem Cornelsen Verlag und klett-training.de aus dem Ernst Klett Verlag. Bei Learnetix wechseln bereits 200.000 Schüler am Nachmittag in das virtuelle Klassenzimmer, um hier Lerninhalte aufzuarbeiten, zu wiederholen und zu ergänzen. Die Plattform bietet eine flexible und qualifizierte Alternative zum herkömmlichen Nachhilfeunterricht, denn ganz gezielt kann Online-Nachhilfe mit Betreuung durch pädagogische Fachkräfte in Anspruch genommen werden. Daneben gibt es viele Arbeitsblätter und Beispielaufgaben mit Erklärungen zum Lösungsweg sowie Lernspiele, mit denen die Schüler das Gelernte unter Beweis stellen können. klett-training.de bietet mit seinem vernetzen Stoff - und Übungsangebot, das jederzeit Zugriff auf den gesamten Schulstoff ermöglicht, eine ernstzunehmende Alternative zum herkömmlichen Nachhilfeunterricht. klett-training.de lässt Eltern und Schüler dabei nicht allein: qualifizierte Pädagogen stehen per Mail und im Live-Chat zur Verfügung, ein Eltern-Button führt zu Informationen und pädagogischen Tipps. Ein Schwerpunkt liegt hier auf der Grundschule mit der Vermittlung der Grundlagen des Lernens sowie im Bereich Frühenglisch sowie auf der Abiturvorbereitung: Probeklausuren stehen zur Verfügung, die auf Wunsch des Schülers von dem Trainer korrigiert, beurteilt oder mit Lösungsvorschlägen versehen werden können. Was zeichnet die Online-Angebote der Bildungsverlage neben der didaktischen und inhaltlichen Kompetenz noch aus? Ein wichtiges Kriterium ist sicherlich die individuelle Betreuung der Schüler. Bei den Schulbuchverlagen Klett und Cornelsen leisten diese Betreuung pädagogische Fachkräfte, sogenannte Online-Tutoren, die einen besonderen Draht zu den Schülern haben. Von Montag bis Freitag unterstützen sie jeden Nachmittag im Hausaufgaben-Chat die Schüler bei den Aufgaben. Wissen und Lernangebote werden auf den Schüler maßgeschneidert und entsprechen den Anforderungen an Klassenstufe, Bundesland bis hin zum verwendeten Schulbuch. Diese Angebote kosten Geld, sind dabei aber wesentlich preiswerter als übliche Nachhilfe-Angebote und sehr viel leistungsfähiger als die kostenlosen Angebote. Ebenso wichtige Merkmale, die gute Online-Lernangebote auszeichnen, sind Interaktivität und die Möglichkeit zur direkten Kommunikation. Denn hier liegen die besonderen Vorteile des Internets. So kann man etwa bei klett-training und learnetix.de die Online-Tutoren nicht nur via E-mail mit Antwortzeitgarantie befragen, sondern diese bei Problemen mit dem Lernstoff auch direkt ansprechen. klett-training bietet eine virtuelle Nachhilfestunde (nach Voranmeldung) an, die von Schülern begeistert genutzt wird. Die Anonymität in der Lernsituation zwischen Online-Tutor und Schüler - die Schüler können sich meist mit einem Nicknamen bei den Lernplattformen anmelden - führt dazu, dass bei vielen Schülern die Angst wegfällt sich zu blamieren. Schüler können die Online-Tutoren im Internet so lange löchern bis sie den Lösungsweg einer Aufgabe auch wirklich verstanden haben. ots Originaltext: Klett Cornelsen Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Ansprechpartner: Christina Heinisch Ernst Klett Verlag Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Rotebühlstr. 77 D - 70178 Stuttgart Tel: 0711/6672-1897, Fax: -2010 Mail: c.heinisch@klett-mail.de Kai Jungmann, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit learnetix.de Mecklenburgische Str. 53 14197 Berlin. Tel: 030/89785141, Fax: -5599 Mail: jmn@cornelsen.de Original-Content von: Ernst Klett Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: