Mercedes-Benz

Dr. Dieter Zetsche: "Was kann man sich mehr wünschen als einen Stall voll Fahrzeuge, die alle auf hervorragende Kundennachfrage stoßen"

Dr. Dieter Zetsche: "Was kann man sich mehr wünschen als einen Stall voll Fahrzeuge, die alle auf hervorragende Kundennachfrage stoßen"
Dateiname: mercedes-ny16-interview-zetsche.mp3
Dateigröße: 3,79 MB
Länge: 02:45 Minuten

New York (ots) - Der Daimler-Chef im Exklusiv-Interview zur Bedeutung der New Yorker Auto Show und zu den Weltpremieren des GLC Coupé und des neuen CLA

Anmoderation

Heute (23. März) startet in New York mit der traditionellen Auto Show bereits das zweite große Automobil-Messeevent auf US-amerikanischem Boden in diesem Jahr. Nachdem Mercedes-Benz im Januar bei der Detroit Motor Show die Weltpremiere der neuen E-Klasse gefeiert hatte, wird jetzt erstmals der E 43 4MATIC mit einem 401 PS starken V6-Biturbo-Motor präsentiert. "Mercedes rockt den Big Apple mit der ersten AMG-Version der neuen E-Klasse", schreibt die Autozeitschrift auto, motor und sport über den E 43 4MATIC. Unter dem Mercedes-Stern werden in New York aber auch das Facelift der CLA-Baureihe sowie das neue GLC Coupé erstmals gezeigt. Wie wichtig der US-Markt für Mercedes-Benz ist, was das Unternehmen im Jahr 2016 erwartet und wie die neuen Modelle positioniert sind, das hat uns Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche im Interview erzählt.

1 Frage: Herr Dr. Zetsche, welchen Stellenwert hat für die deutschen Autohersteller die New York International Auto Show? Auf der einen Seite ist Detroit natürlich der Anfang des Jahres, setzt die pace, wenn man so will. Auf der anderen Seite ist natürlich New York für die USA in vielerlei Hinsicht ein, wenn nicht das Zentrum. Und deswegen ist die New Yorker Auto Show natürlich eine wichtige Messe, mitten im Frühling. Der Frühling ist normalerweise Autoverkaufszeit, deswegen ist das auch immer eine Messe, auf die wir sehr gespannt sind. (0:24)

2. Frage: Was erwarten Sie vom US-Markt in diesem Jahr? In USA hat der Markt im letzten Jahr neue Höhen erklommen, hat im Unterschied zu Europa die Finanzkrisen-Einbußen voll wieder kompensieren können. Auf diesem hohen Niveau sehen wir jetzt eher eine Seitwärtsentwicklung, die zusätzlich strukturell noch stärker durch Light-Trucks gegenüber den Cars, nach der dortigen Klassifizierung, im Vordergrund steht. Deshalb ist auch bei uns im Moment die Entwicklung eher seitwärts als nach oben gerichtet. (0:30)

3. Frage: Auf der Messe feiert das Mercedes-Benz GLC Coupé Weltpremiere. Wo genau ist dieses neue Geländewagen-Coupé in Ihrer Modellpalette angesiedelt? Nun, wenn man will, dann ist das noch eine Ergänzung des letztjährigen Jahres des SUVs. Der GLC stellt uns im Moment vor große Herausforderungen, weil die riesige installierte Kapazität vorne und hinten nicht reicht und die Nachfrage uns auf dem ganzen Globus überwältigt. Insofern kann man sich fast fragen, warum wir noch ein weiteres Modell hier nachlegen. Aber das GLC Coupé ist ein so emotionales, sportives Auto, da können wir es gar nicht abwarten, es auch unserer Kundschaft zu zeigen. Wir sind überzeugt, dass dann diese beiden zusammen uns für lange Zeit eine hervorragende Situation in dem C-Klasse-Segment der Geländewagen bieten werden. (0:42)

4. Frage: Das GLC Coupé ist innerhalb kürzester Zeit das zweite Geländewagen Coupé nach dem GLE Coupé. Wie erfolgreich war Ihr erstes Modell? Wir haben mit dem GLE Coupé einen tollen Markterfolg und wir sind überzeugt, dass der GLC mindestens so gut einschlägt. Was kann man sich mehr wünschen als einen ganzen Stall voll Fahrzeuge, die alle auf hervorragende Kundennachfrage stoßen. (0:15)

5. Frage: Weltpremiere feiert auch der neue CLA, das viersitzige Coupé in der Kompaktklasse. Dieser CLA ist in den USA ein absolutes Erfolgsauto... Ja gut, wir haben ja berichtet, dass wir dort Eroberungsraten von rund 80 Prozent hatten, das heißt ganz, ganz viele Kunden an die Marke Mercedes herangeführt haben, dass sich das Durchschnittsalter, was in den USA sowieso deutlich jünger für uns ist als in vielen anderen Märkten, sich für dieses Fahrzeug nochmal um über zehn Jahre reduziert hat. Es war also genau dieses Eroberungsfahrzeug, was wir angestrebt haben, was Mercedes überhaupt auf die Shopping-Liste von vielen, vielen neuen, überwiegend jüngeren, auch vielen weiblichen Kunden gebracht hat, wo wir vorher als Marke gar nicht erschienen sind. Ein riesen Erfolg und deswegen natürlich auch sehr attraktiv, dass wir hier nochmal nachlegen und dieses schon so erfolgreiche Auto noch attraktiver machen. (0:38)

Abmoderation

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, im Exklusiv-Interview zum Auftakt der New York International Auto Show, die heute begonnen hat.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Mercedes-Benz, Jörg Howe, 0711 17 41341
Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379
all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0
Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mercedes-Benz

Das könnte Sie auch interessieren: