Mercedes-Benz

EM-Kandidaten müssen sich vor U19-Nationaltrainer bei JuniorCup beweisen
Marcus Sorg nimmt die Fußball-Nachwuchstalente in Sindelfingen ganz genau unter die Lupe
Interview mit Marcus Sorg

EM-Kandidaten müssen sich vor U19-Nationaltrainer bei JuniorCup beweisen / Marcus Sorg nimmt die Fußball-Nachwuchstalente in Sindelfingen ganz genau unter die Lupe / Interview mit Marcus Sorg
Dateiname: mercedes-juniorcup16-interview-sorg.mp3
Dateigröße: 2,15 MB
Länge: 01:34 Minuten

Sindelfingen (ots) - Anmoderation:

Prominenter Besuch beim Mercedes-Benz JuniorCup in Sindelfingen! Am Finaltag (06.01.16) ließ es sich der U19-Nationaltrainer Marcus Sorg nicht nehmen, die Nachwuchsspieler aus Deutschland und der Welt ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Und da hat er in der Tat einiges zu bestaunen, denn wie jedes Jahr trifft sich bei dem Hallenturnier in Sindelfingen die Crème de la Crème der jungen Fußballer. Für Marcus Sorg sind besonders die deutschen Nachwuchstalente interessant - gerade auch im Hinblick auf die bevorstehende U19-Fußball-EM im kommenden Sommer. Wie wichtig der JuniorCup für den U19-Nationaltrainer ist, welche Talente er hier schon entdeckt hat und was der 50-Jährige über die EM im eigenen Land denkt, darüber haben wir uns am Rande des JuniorCups mit Marcus Sorg unterhalten.

1. Frage: Herr Sorg, Sie sind regelmäßig zu Besuch beim JuniorCup. Wie ist Ihr Eindruck in diesem Jahr? Das Niveau ist wieder wunderbar, wie in den vergangenen Jahren auch. Es ist eine ganz tolle Stimmung in der Halle und für mich ist es eine sehr schöne Gelegenheit, auch mehrere Spieler auf einmal von verschiedenen Vereinen zu sehen. (0:11)

2. Frage: In den Teams von Schalke und Wolfsburg sind einige Spieler aus der U19-Nationalmannschaft mit dabei. Haben Sie beim JuniorCup noch andere Überraschungstalente entdeckt? Im Jugendbereich geht es immer schnell rauf und runter, deswegen kann man da jetzt nicht immer von einer Überraschung reden, sondern man muss sagen, dass sich die Spieler unterschiedlich entwickeln. Das ist für mich natürlich auch sehr interessant, wie sich die Spieler in so einem Turnier - wo kaum Räume da sind, wo sehr wenig Zeit ist - verhalten. Und deswegen ist es sehr spannend. (0:13)

3. Frage: Die U19-EM findet im Sommer in Deutschland, genauer gesagt in Baden-Württemberg, statt. Wie sehen die Vorbereitungen bis dahin aus? Wir haben jetzt im März noch zwei Länderspiele, beide gegen Südkorea. Und die wollen wir natürlich positiv bestreiten und dann haben wir eigentlich nur noch die unmittelbare Vorbereitung vor dem Turnier. Bei einem Heimturnier ist natürlich die Herausforderung sehr groß, vor allem für junge Spieler. Und natürlich werden wir versuchen, so weit wie möglich zu kommen und den Titel nach Deutschland zu holen. (0:18)

4. Frage: Wie stehen Ihrer Meinung nach die Chancen für Ihre Mannschaften, den EM-Titel nach Deutschland zu holen? Wir sind definitiv im Favoritenkreis, das ist ganz klar. Das ist immer so, weil wir in Deutschland eine wirklich gute Nachwuchsmannschaft haben. Die anderen Teilnehmer stehen noch nicht fest, weil die erst im März ausgespielt werden, aber ich denke schon, dass wir eine gute Möglichkeit haben, weit zu kommen. Unser Minimalziel ist die Qualifikation für die U20-WM in Südkorea 2017. Dazu müssen wir mindestens ins Halbfinale kommen oder das Spiel um Platz fünf und sechs gewinnen. (0:27)

5. Frage: Stehen einige Spieler im EM-Kader schon fest? Nein, natürlich nicht. Weil in dem Altersbereich noch relativ viel passiert, vor allem auch nach der Winterpause. Aber selbstverständlich ist das Gros, das bisher dabei war, im Fokus. (0:10)

Abmoderation:

Marcus Sorg, der U19-Nationaltrainer, war heute in Sindelfingen zu Besuch. Dort nahm er beim Mercedes-Benz JuniorCup die Nachwuchsspieler aus ganz Deutschland unter die Lupe.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, Jan Weber 0711 17 95379
all4radio, Claudia Ingelmann, 0711 3277759 0
Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mercedes-Benz

Das könnte Sie auch interessieren: