Mercedes-Benz

"Die IAA ist das Heimspiel schlechthin für die deutsche Automobilindustrie."

"Die IAA ist das Heimspiel schlechthin für die deutsche Automobilindustrie."
Dateiname: mercedes-iaa15-vorab-interview-kaellenius-neu-frei.mp3
Dateigröße: 2,92 MB
Länge: 02:07 Minuten

Stuttgart (ots) - Exklusiv-Interview mit Daimler-Vertriebsvorstand Ola Källenius zur Bedeutung der IAA, zum Messeauftritt von Mercedes-Benz und smart sowie zu den Marktentwicklungen in China und den USA INTERVIEW MIT OLA KÄLLENIUS, MITGLIED DES VORSTANDS DER DAIMLER AG VERANTWORTLICH FÜR MERCEDES-BENZ CARS VERTRIEB

Anmoderation:

Sie ist das Highlight im Autojahr 2015: Die 66. Internationale Automobilausstellung in Frankfurt, die am kommenden Dienstag mit den Pressetagen beginnt. IAA, das bedeutet glanzvolle Präsentationen, jede Menge Weltpremieren und spektakuläre Innovationen. Vieles von dem, was in den nächsten zwei Wochen in Frankfurt zu sehen sein wird, dürfte bald auf den Straßen dieser Welt unterwegs sein. Ein Schwerpunkt wird ganz sicher das vernetzte Autofahren sein, das Internet mit all seinen Möglichkeiten hält Einzug in die Autos. Die IAA ist aber auch der Seismograf für die wichtigste deutsche Industrie. Wir haben uns im Vorfeld mit Ola Källenius, Daimler-Vertriebsvorstand, über den Aufwand, den so eine Messe bedeutet, und das aktuelle Marktgeschehen unterhalten:

1. Herr Källenius, wie wichtig ist die weltgrößte Automobilmesse für Mercedes-Benz?

Die IAA ist das Heimspiel schlechthin für die deutsche Automobilindustrie. Das heißt, es ist für uns bei Mercedes-Benz sehr wichtig und wir freuen uns jetzt auf diese Messe dieses Jahr. (0:09)

2. Was können Sie schon jetzt im Vorfeld zur Präsenz Ihrer Marken und zu Ihrem Messeauftritt verraten?

Mercedes-Benz ist traditionell in der Festhalle. Unserer Meinung nach das beste Gebäude auf der Messe. Wir werden das dieses Jahr in einem komplett neuen Stil bespielen. (0:09)

3. Wie wichtig ist eine Messe wie die IAA für die Motivation der eigenen Mitarbeiter?

Die IAA ist ein absolutes Highlight für die Kolleginnen und Kollegen. Das ist wirklich eine richtige Motivationsspritze für die Mannschaft, da kommen Leute, aus ganz Deutschland, aus der ganzen Welt. Man arbeitet hart das ganze Jahr, bereitet das vor, dann möchte man auch die Früchte dieser Arbeit sehen. Man möchte die Menschen treffen, sich unterhalten und natürlich auch die tollen Autos und den tollen Stand genießen. (0:21)

4. Für die normalen Messebesucher gibt es kaum eine bessere Gelegenheit so nah an ihre Traumautos heranzukommen wie auf der IAA. Gilt das auch für Ihre Ausstellungsfahrzeuge von Mercedes, AMG oder smart?

Jeder darf an unsere Autos rankommen. Man kann sie anfassen, sich reinsetzen, sie aus der Distanz bewundern, das ist eine Messe zum hautnah erleben und bei Mercedes geht das. (0:11)

5. Bei den Pressetagen der IAA jagt eine Präsentation und Pressekonferenz die andere, und entsprechend spektakulär sind die Auftritte. Können Sie den Hörern einen kleinen Vorgeschmack auf das geben, was Mercedes zeigen wird?

Dieses Jahr haben wir viel mitgebracht. Wirklich Highlights! Und bei uns ist das Stichwort "Dream Cars". Da kommt das S-Klasse Cabrio, das neue C-Klasse Coupé mit einem wunderschönen Design, und für die City-Fahrer unter uns, das smart cabrio. (0:16)

6. Mercedes-Benz verzeichnet derzeit besonders in China den stärksten Zuwachs aller deutschen Hersteller. China hat die USA als größten Einzelmarkt für Daimler überholt. Warum sind Sie erfolgreicher als andere Marken in China?

Wir haben eine sehr konsequente Produktstrategie für den chinesischen Markt. Besonders jetzt mit der neuen C-Klasse in Langversion haben wir ein Auto, das sehr stark punktet. Aber auch mit den SUVs und im Topsegment mit der S-Klasse sind wir gut aufgestellt und im Markt gut angekommen. (0:17)

7. In den USA gibt es ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Mercedes und BMW. Wie stehen Sie in den USA momentan da?

Das erste Halbjahr in den USA war für Mercedes sehr stark. Wir sind gut gewachsen, auch da mit der C-Klasse, mit den SUVs und mit der S-Klasse. Jetzt kommen auch die neuen SUVs - GLK wird GLC, M-Klasse wird GLE - das heißt wir blicken auch auf das zweite Halbjahr sehr zuversichtlich. (0:17)

8. Jede IAA der vergangenen Jahre hatte eigene Highlights und Themen. Mit was wird Mercedes-Benz nächste Woche versuchen Schlagzeilen zu machen?

Natürlich werden wir bei Mercedes-Benz auch etwas ganz besonderes mitnehmen zur IAA. Lassen Sie sich überraschen. (0:07)

Abmoderation:

Ola Källenius, Mitglied des Vorstands der Daimler AG verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb, kurz vor der diesjährigen IAA, die nächste Woche in Frankfurt beginnt. Ab Donnerstag ist die Messe für alle Autoliebhaber geöffnet.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Mercedes-Benz, Sofia Stauber, 0711 17 40598
all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Weitere Meldungen: Mercedes-Benz

Das könnte Sie auch interessieren: