BMW Group

"Die Kunst der Aufklärung" in Peking
Deutsche Museen zeigen Ausstellung im größten Museumsgebäude der Welt - BMW als Partner

Berlin (ots) - In Zusammenarbeit mit dem National Museum of China Beijing präsentieren die Staatlichen Museen Berlin, die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München ab Frühjahr 2011 bis Frühjahr 2012 eine umfassende Ausstellung zur Kunst der Aufklärung. Die erste internationale Gastausstellung dieser Art steht unter der Schirmherrschaft des Deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff sowie seines chinesischen Amtskollegen, Hu Jintao. "Die Kunst der Aufklärung" eröffnet zugleich den Pekinger Museumsneubau.

Die Kooperation der drei deutschen Museumseinrichtungen mit dem National Museum of China ist Höhepunkt des 2005 vereinbarten Programms zum deutsch-chinesischen Kulturaustausch und Bestandteil des vom chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao und Bundeskanzlerin Angela Merkel unterzeichneten "Deutsch-Chinesischen Kommuniqués zur umfassenden Förderung der Strategischen Partnerschaft". Maßgeblich unterstützt und finanziert wird die Ausstellung durch das Auswärtige Amt. Als weiterer Partner wurde die BMW Group gewonnen. Frank-Peter Arndt, Mitglied des Vorstands der BMW AG stellt dazu fest: "Die BMW Group engagiert sich seit fast vierzig Jahren weltweit mit derzeit über hundert Projekten. Als stolze Partner der 'Kunst der Aufklärung' freuen wir uns auf den Austausch zwischen den wichtigsten Museen Deutschlands und dem Nationalmuseum Beijing."

Mit dem breiten Spektrum ihres Bestandes bilden die drei großen deutschen Museumsverbunde die idealen Partner für dieses Projekt. Zu den knapp 600 Leihgaben zählen Meisterwerke von Chodowiecki, Friedrich, Gainsborough, Goya, Graff, Greuze, Hogarth, Kauffmann, Pesne, Piranesi, Tischbein, Vernet und Watteau.

Die Kunst der Aufklärung im National Museum of China, Beijing 
Frühjahr 2011 - Frühjahr 2012 
www.chnmuseum.cn / www.kunstderaufklaerung.de 

Pressekontakt:

Staatliche Museen zu Berlin:
Mechtild Kronenberg, kommunikation@smb.spk-berlin.de

Staatliche Kunstsammlungen Dresden:
Dr. Stephan Adam, presse@skd.museum

Bayerische Staatsgemäldesammlungen: Tine Nehler, presse@pinakothek.de

Thomas Girst, Sprecher Kulturkommunikation der BMW Group
Telefon: +49 89 382 24753, Fax: +49 89 382 10881

Original-Content von: BMW Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BMW Group

Das könnte Sie auch interessieren: