BMW Group

Endspurt für die Bewerber um den BMW Group Award für Interkulturelles Engagement
Internationale Expertenjury wählt ab 31. Mai die besten Ideen aus

München (ots) - Der Einsendeschluss für den BMW Group Award für Interkulturelles Engagement rückt näher: Bis zum 31. Mai 2010 haben Bewerber aus aller Welt noch die Gelegenheit, ihre Ideen für ein interkulturelles Miteinander einzureichen. Die drei besten Projektvorhaben werden am 18. November in München ausgezeichnet.

Damit sichern sich die Preisträger neben einem Geldpreis ein Jahr lang die partnerschaftliche Unterstützung der BMW Group in operativer, strategischer oder technischer Hinsicht. Die Kooperation mit dem Unternehmen ist dabei jeweils auf die individuellen Bedürfnisse der ausgezeichneten Konzepte abgestimmt. Mit dem Award möchte die BMW Group weltweit die Realisierung von Projekten fördern, die eine nachhaltige Wirkung entfalten und viele Menschen zu interkulturellem Engagement motivieren.

Für das Auswahlverfahren wurde eine hochkarätige Jury mit Experten aus den Bereichen Bildung, Politik, Wissenschaft, Medien und Praxis nominiert: Ruth Cheshin (Präsidentin der weltweit operierenden und gemeinnützigen Jerusalem Foundation), Prof. Dr. Vernor Muñoz Villalobos (UN-Menschenrechtskommissar für Bildung), Dr. Barry van Driel (Generalsekretär der International Association for Intercultural Education), Prof. Rajendra K. Jain (Professor für Europäische Studien an der Jawaharlal Nehru Universität in Neu Delhi), Dr. Mark Terkessidis (Migrationsforscher und Journalist) sowie Markus Hipp (Geschäftsführender Vorstand der BMW Stiftung Herbert Quandt) werden die Preisträger der diesjährigen Ausschreibung ermitteln. Schirmherr des Award ist Harald Krüger, Mitglied des Vorstands der BMW AG.

Der Brückenbau zwischen unterschiedlichen kulturellen Kontexten steht bereits seit vielen Jahren im Zentrum des gesellschaftspolitischen Engagements der BMW Group.

Mit dem 2010 neu konzipierten Award intensiviert das Unternehmen nun seinen Einsatz um eine bessere Verständigung zwischen Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und den Bewerbungsanforderungen finden Interessenten unter http://www.bmwgroup.com/award .

Pressekontakt:

Konstanze Carreras
BMW Group
Konzernkommunikation und Politik, Social Responsibility
Award für Interkulturelles Engagement
D-80788 München

Telefon: +49-89-382-52894, Fax: +49-89-382-10881

Internet: www.press.bmwgroup.com
E-mail: presse@bmw.de

Original-Content von: BMW Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BMW Group

Das könnte Sie auch interessieren: