BMW Group

Gleich zweimal Staatsoper für alle - zum Auftakt und Abschluß der letzten Saison vor der Sanierung

Gleich zweimal Staatsoper für alle - zum Auftakt und Abschluß der letzten Saison vor der Sanierung
"Staatsoper für alle" auf dem Bebelplatz in Berlin. Zur Spielzeit-Eröffnung wird am Samstag (29. August 2009, 17 Uhr) unter der Leitung von Daniel Barenboim "Tristan und Isolde" übertragen. Am Sonntag (30. August 2009, 16 Uhr) dirigiert Barenboim die Staatskapelle auf dem Bebelplatz. Auf dem Programm stehen die Sinfonie Nr. 5 und die Romeo ...

Berlin (ots) - Erstmals lädt die Staatsoper Unter den Linden in einer Spielzeit gleich zweimal zum Großereignis "Staatsoper für alle" auf den Bebelplatz. Sowohl zum Auftakt der nächsten Saison als auch zum letzten Vorstellungs-Wochenende vor der Sanierung und dem Umzug ins Schiller Theater wird es an zwei Tagen je eine Opernübertragung und ein Live-Konzert geben. Der Eintritt ist frei. Ermöglicht wird die Reihe "Staatsoper für alle" dank BMW Berlin. Die Schirmherrschaft hat der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit übernommen.

Zur Spielzeit-Eröffnung wird am Samstag (29. August 2009, 17 Uhr) unter der Leitung von Daniel Barenboim "Tristan und Isolde" übertragen. Am Sonntag (30. August 2009, 16 Uhr) dirigiert Barenboim die Staatskapelle auf dem Bebelplatz. Auf dem Programm stehen die Sinfonie Nr. 5 und die Romeo und Julia-Ouvertüre von Peter I. Tschaikowsky.

Zum feierlichen Abschluss der Saison wird die letzte Opernaufführung aus der alten Staatsoper Unter den Linden übertragen, Tschaikowskys "Eugen Onegin" (Samstag, 5. Juni 2010, 18 Uhr). Am Sonntag folgt ein letztes Konzert der Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim auf dem Bebelplatz (6. Juni 2010, 16 Uhr).

"Staatsoper für alle" bietet einem breiten Publikum höchstes künstlerisches Niveau und ist seit der Premiere im Jahr 2007 ein viel beachteter Höhepunkt des Berliner Kulturlebens mit überregionaler Ausstrahlung.

Hans-Reiner Schröder, Direktor BMW Berlin: "Staatsoper für alle zaubert eine ganz besondere Atmosphäre nach Berlin, die man einfach erlebt haben muss. Ich kann also nur alle Bürger und Gäste der Stadt herzlich auffordern, mit dabei zu sein. Die Staatsoper Unter den Linden und BMW Berlin werden wieder alles daransetzen, Ihnen auch im dritten Jahr dieser Reihe wunderbare, musikalische Wochenenden zu ermöglichen".

Informationen zur Staatsoper Unter den Linden: 
Pressebüro der Staatsoper Unter den Linden, 10117 Berlin 
Tel.: 030 20354-597/-481; Fax: 030 20354-204; email 
pressoffice@staatsoper-berlin.de 
Informationen, Spielplan und hochauflösendes Bildmaterial:
www.staatsoper-berlin.de 
Informationen zum Kulturengagement der BMW Group:
www.bmwgroup.com/kultur 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:


Thomas Girst, Sprecher Kulturkommunikation
Telefon: +49 89 382 24753, Fax: +49 89 382 28017

Internet: www.press.bmwgroup.com
E-Mail: presse@bmw.de
Original-Content von: BMW Group, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: