Skoda Auto Deutschland GmbH

Car Chief Widi Wiedenhofer ebnete Fabian Kreim und SKODA den Weg zum Meistertitel

Weiterstadt (ots) -

   - Chefmechaniker und seine Crew kennen den SKODA FABIA R5 aus dem 
     Effeff
   - Beim Service kommt es auf jeden Handschlag und jede Sekunde an
   - Perfekt eingespielte Crew vollbringt Höchstleitungen hinter den 
     Kulissen
   - Die Helden hinter dem Meistertitel: SKODA Rallye-Chefmechaniker 
     Christian Wiedenhofer gibt im Video-Interview exklusive 
     Einblicke
   - Ausführlicher Bericht, weitere Fotos und Video im SKODA 
     Onlinemagazin 'extratouch'
   - Wiedenhofer: "Den Meistertitel zu gewinnen, ist der größte 
     Erfolg, den man in einer Saison erreichen kann" 

Motorsport ist Mannschaftssport. Das gilt insbesondere für die hohe Kunst des Rallye-Fahrens. Wie perfektes Teamwork funktioniert, stellte Fabian Kreim gemeinsam mit Beifahrer Frank Christian und der Mannschaft von SKODA AUTO Deutschland am vergangenen Wochenende eindrucksvoll unter Beweis. Bei der 3-Städte-Rallye gewann das Nachwuchstalent das Saisonfinale der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) und sicherte sich damit den Meistertitel. Wichtiger Schlüssel zum Erfolg: die eingespielte Mechaniker-Crew, die den SKODA FABIA R5 perfekt auf die Einsätze am Limit vorbereitet. Car Chief Christian Wiedenhofer spricht im Video-Interview (https://www.youtube.com/watch?v=D77PuTe0ui8&feature=youtu.be) über die Faszination Rallye-Sport, die Kunst des Improvisierens, das Schrauben im Wettlauf mit der Zeit und sein ganz persönliches Heiligtum.

Der Gewinn des Meistertitels mit SKODA AUTO Deutschland ist für Christian Wiedenhofer, den seine Freunde, Kumpel und Kollegen Widi nennen, ein absolutes Highlight in seiner Karriere. "Das ist der größte Erfolg, den man in einer Saison erreichen kann, wenn man den großen Pokal nach Hause bringt." SKODA AUTO Deutschland hat Wiedenhofer mit der Kamera begleitet. Im Video gibt er exklusive Einblicke hinter die Kulissen des Meisterteams und verrät unter anderem, auf welches persönliche Heiligtum er auf keinen Fall verzichten kann. Ein ausführlicher Bericht und weitere Fotos stehen im SKODA Onlinemagazin 'extratouch' zur Verfügung (https://www.extratouch.de/magazin/detail/helden-im-hintergrund-christian-wiedenhofer/).

Mensch und Material sind im Rallye-Sport extremen Belastungen ausgesetzt. Ganz gleich, ob auf Asphalt, Schotter, Schlamm, Schnee oder Eis: Im Kampf um Zehntelsekunden gehen die Lenkradartisten auf jedem Fahrbahnbelag ans Limit. Dabei müssen auch die Mechaniker stets Höchstleistungen vollbringen. Sie sind das Rückgrat jedes erfolgreichen Rallye-Fahrers, denn ein Pilot kann nur so gut sein wie sein Sportgerät. Fabian Kreim und Frank Christian gehen mit ihrem SKODA FABIA R5, der von Baumschlager Rallye Racing (BRR) im Auftrag von SKODA AUTO Deutschland vorbereitet und eingesetzt wird, bei jedem DRM-Lauf perfekt vorbereitet in den Kampf um den Sieg.

Vier hochqualifizierte Experten des BRR-Teams von Raimund Baumschlager, selbst Rallye-Profi und mehrmaliger österreichischer Rallye-Meister, kümmern sich um die technische Wartung des Turbo-Allradlers, mit dem Kreim und Christian den Deutschen Rallye-Meistertitel 2016 eroberten. Zwischen den einzelnen Wertungsprüfungen wechseln sie bei Bedarf Bremsbeläge, Turbolader oder sogar Getriebe, ziehen neue Reifen auf, sorgen für das Wohlergehen des 1,6-Liter-Motors oder beseitigen an Karosserie und Seitenscheiben die Spuren der zurückliegenden Schlammschlacht oder ungewollter Berührungen.

Als ranghöchster Mechaniker leitet und koordiniert Christian Wiedenhofer aus Schladming die Arbeiten am SKODA FABIA R5 mit der Startnummer 1. "Meine Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass das Auto ins Ziel kommt. Am FABIA R5 kenne ich jede Ecke und jede Schraube", erklärt der Österreicher. Wiedenhofer ist seit 20 Jahren im Motorsport aktiv, verfügt also über viel Know-how und jede Menge Erfahrung. Für SKODA AUTO Deutschland ist er im zweiten Jahr im Einsatz. Und genau wie Fabian Kreim und Frank Christian zeigt auch der versierte Profi gemeinsam mit seinem Team bei jeder Rallye volles Engagement. "Ich glaube, dass wir alle Perfektionisten sind, und bin ziemlich stolz auf meine Jungs. Zu ihnen habe ich volles Vertrauen. Für das Auto verspüre ich durchaus Emotionen. Denn wir bereiten den FABIA R5 von Grund auf vor und freuen uns natürlich, wenn alles funktioniert und der Fahrer ein gutes Ergebnis erzielt."

Ein ständiger Begleiter ist dabei der Kampf gegen die Uhr, denn bei jedem Service steht dem Team für Wartung und etwaige Reparaturen lediglich ein enges Zeitfenster zur Verfügung. "Stress ist Routine, und wir sind ziemlich resistent dagegen", betont Wiedenhofer. "Du musst immer einen coolen Kopf bewahren. Und wenn wir das Auto während der vorgegebenen Zeit auf die nächsten Prüfungen vorbereiten, dann ist das für uns positiver Stress."

Pressekontakt:

Andreas Leue
Teamleiter Motorsport und Tradition
Telefon: +49 6150-133 126
E-Mail: andreas.leue@skoda-auto.de
Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: