SKODA erzielt 2012 neuen Verkaufsrekord

   | 

Mlada Boleslav/Weiterstadt (ots) -

   - Auslieferungen steigen 2012 um 6,8 Prozent auf 939.200 Fahrzeuge
   - SKODA Marktanteil in Westeuropa wächst auf über drei Prozent
   - China: stärkster SKODA Einzelmarkt mit fast 235.700 
     Auslieferungen (+7,1 Prozent)
   - Russland: SKODA Marktanteil von drei auf über 3,6 Prozent 
     gestiegen
   - Autobauer verstärkt 2013 seine Modelloffensive mit neuem SKODA 
     Octavia 

SKODA AUTO hat im Jahr 2012 erneut einen Verkaufsrekord erzielt. Die Auslieferungen an Kunden stiegen weltweit um 6,8 Prozent auf 939.200 Einheiten (2011: 879.200 Fahrzeuge). Im bislang besten Dezember der Unternehmensgeschichte wurden beinahe 66.200 SKODA Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert, ein Plus von 6,1 Prozent gegenüber dem bisherigen Dezember-Rekord aus dem Jahr 2011. Mit dem neuen SKODA Octavia geht die Modelloffensive des tschechischen Autobauers im Jahr 2013 in eine neue Runde.

"SKODA hat im vergangenen Jahr mit 939.200 Einheiten so viele Autos verkauft wie nie zuvor. Dies gelang uns trotz der Krise in einigen Märkten", sagt der SKODA Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h. c. Winfried Vahland. "Mit attraktiven Modellen konnte SKODA in vielen Märkten erneut Marktanteile gewinnen und den erfolgreichen Kurs der Wachstumsstrategie fortsetzen", so Vahland. Das Jahr 2013 steht für SKODA im Zeichen der Modelloffensive. Den Anfang macht zu Beginn des Jahres der neue SKODA Octavia. "Insgesamt wird das Automobiljahr 2013 nicht einfach. Neue SKODA Automobile wie der Octavia, Rapid oder Citigo und unsere gute Präsenz auf den internationalen Märkten bieten jedoch eine gute Ausgangsbasis für unsere Marke", so der SKODA Chef.

In Westeuropa entwickelte sich SKODA 2012 deutlich besser als der rückläufige Gesamtmarkt und lieferte mehr als 358.400 Fahrzeuge an Kunden aus (2011: 361.800). Der SKODA Marktanteil stieg auf über drei Prozent nach 2,8 Prozent im Vorjahr. In Deutschland, dem größten europäischen Markt der Marke und nach China dem zweitgrößten SKODA Markt weltweit, steigerte der Hersteller die Verkäufe mit rund 132.600 Einheiten um 3,6 Prozent (2011: 128.000) und war erneut stärkster Importeur. In Großbritannien legte SKODA um 17,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu, von 45.300 Fahrzeugen 2011 auf aktuell über 53.200 Einheiten - neuer Auslieferungsrekord auf der Insel. Ebenso konnte SKODA in Österreich, in der Schweiz und in Dänemark neue Höchstwerte bei den Auslieferungen 2012 erzielen.

In Osteuropa stiegen die SKODA Auslieferungen im Jahr 2012 um 26,4 Prozent auf fast 137.100 Einheiten (2011: 108.400). Damit wuchs der Hersteller dreimal stärker als der Gesamtmarkt. Der Marktanteil der Marke stieg auf 4,2 Prozent, nach fast 3,6 Prozent im Jahr 2011. Wichtigste Stütze in Osteuropa war der russische Markt, wo die Auslieferungen mit fast 99.100 Einheiten um 33,7 Prozent stiegen (2011: 74.100 Auslieferungen) - das bisher beste SKODA Jahresergebnis in Russland. Der SKODA Marktanteil in Russland wuchs von drei auf über 3,6 Prozent.

Weiter auf Wachstumskurs war der tschechische Autobauer auch in Zentraleuropa: Hier lieferte SKODA im vergangenen Jahr über 124.000 Fahrzeuge aus, ein Zuwachs gegenüber 2011 von 0,7 Prozent (2011: 123.200 Auslieferungen). Der Marktanteil erreichte fast 19 Prozent (Vorjahr: 18,4 Prozent). Damit war beinahe jedes fünfte an Kunden in Zentraleuropa ausgelieferte Neufahrzeug ein SKODA.

Erneut zulegen konnte SKODA im vergangenen Jahr in China: Die Auslieferungen der Tschechen lagen mit fast 235.700 Einheiten 7,1 Prozent höher als 2011 mit 220.100 Fahrzeugen. Damit entfiel 2012 ein Viertel der weltweiten SKODA Verkäufe auf das Reich der Mitte.

Auch in Indien setzte SKODA sein Wachstum fort. Mit rund 34.300 Einheiten wuchs der Absatz um 14,2 Prozent im Vergleich zum Jahr 2011 mit damals 30.000 Einheiten.

Darüber hinaus konnte SKODA 2012 weitere Auslieferungsrekorde verzeichnen: etwa in Märkten wie Israel, der Türkei, Algerien, Australien, dem Irak, Taiwan, Kasachstan oder Marokko.

Neuer SKODA Octavia setzt Modelloffensive fort

Das Jahr 2013 wird in der ersten Hälfte durch den Produktionsanlauf und den Verkaufsstart des neuen Skoda Octavia geprägt sein. Im Gesamtjahr 2013 will SKODA seine internationale Marktposition weiter verbessern. "Der konjunkturelle Gegenwind wird auch 2013 die Automobilmärkte beeinflussen", sagt Werner Eichhorn, SKODA Vorstand Vertrieb und Marketing. "Vor allem in Europa ist die Absatzkrise auf einigen Märkten noch nicht überwunden. Doch außerhalb Europas rechnen wir mit weiterem Wachstum. Der neue SKODA Octavia und weitere neue Modelle in den nächsten zwölf Monaten kommen daher genau zur richtigen Zeit", so Eichhorn.

Mit dem neuen SKODA Octavia zündet der tschechische Hersteller die nächste Stufe in der größten Modelloffensive der Unternehmensgeschichte. "Der SKODA Octavia ist das Herz der Marke. Mit dem neuen Octavia haben wir ein gutes Auto noch besser gemacht. Er ist eine Klasse für sich und bietet Mittelklasse-Qualitäten zum Kompaktwagen-Preis", so Dr. Vahland. SKODA startet die Einführung der Kompaktlimousine Anfang Februar in Tschechien und anschließend in weiteren internationalen Märkten.

Auslieferungen der Marke SKODA an Kunden im Jahr 2012 (in Einheiten, gerundet, nach Modellen; +/- in Prozent gegenüber Vorjahr):

SKODA Octavia* (409.600; +5,8 %) 
SKODA Fabia* (240.500; -9,9 %) 
SKODA Superb* (109.100; -6,5 %) 
SKODA Yeti* (87.400; +24,3 %) 
SKODA Roomster* (38.000; +5,4 %) 
SKODA Rapid* (24.700; neues Modell) 
SKODA Citigo* (Verkauf nur in Europa: 30.000; neues Modell) 

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2- Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

Octavia Combi: Kraftstoffverbrauch Außerorts 6,2 - 3,5 (l/100km), Innerorts 10,4 - 5,3 (l/100km), kombiniert 7,7 - 4,1 (l/100km), CO2-Emission kombiniert 180 - 107 (g/km), Energie-Effizienzklasse E - A

Fabia: Kraftstoffverbrauch Außerorts 5,2-3,0 (l/100km), Innerorts 8,0-4,1 (l/100km), kombiniert 6,2-3,4 (l/100km), CO2-Emission kombiniert 148-89 (g/km), Energie-Effizienzklasse E-A+

Superb: Kraftstoffverbrauch Außerorts 7,8 - 3,8 (l/100km), Innerorts 14,7 - 5,4 (l/100km), kombiniert 10,2 - 4,4 (l/100km), CO2-Emission kombiniert 235 - 114 (g/km), Energie-Effizienzklasse G - A

Yeti: Kraftstoffverbrauch Außerorts 6,8 - 4,2 (l/100km), Innerorts 10,6 - 5,2 (l/100km), kombiniert 8,0 - 4,6 (l/100km), CO2-Emission kombiniert 189 - 119 (g/km), Energie-Effizienzklasse F - B

Roomster: Kraftstoffverbrauch Außerorts 5,3-3,7 (l/100km), Innerorts 8,3-5,0 (l/100km), kombiniert 6,4-4,2 (l/100km), CO2-Emission kombiniert 149-109 (g/km), Energie-Effizienzklasse E-A

Rapid: Kraftstoffverbrauch Außerorts 5,3 - 3,5 (l/100km), Innerorts 8,4 - 4,9 (l/100km), kombiniert 6,2 - 4,0 (l/100km), CO2-Emission kombiniert 146 - 106 (g/km), Effizienzklasse E - A

Citigo: Kraftstoffverbrauch Außerorts 4,0 - 3,6 (l/100km), Innerorts 5,9 - 5,0 (l/100km), kombiniert 4,7 - 4,1 (l/100km), CO2-Emission kombiniert 108 - 95 (g/km), Energie-Effizienzklasse C-B

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Karel Müller
Telefon: 06150-133 115
karel.mueller@skoda-auto.de