Skoda Auto Deutschland GmbH

Skoda Octavia I: Der Millionär tritt ab

Weiterstadt/Mlada Boleslav (ots) - Die erste Baureihe des heutigen Octavia ist erst 14 Jahre alt und schon ein Meilenstein in der über 110-jährigen Geschichte von Skoda. Nach der steilen Karriere mit insgesamt über 1,4 Millionen Fahrzeugen wird die Produktion des jetzt als Octavia TOUR angebotenen Bestsellers Ende Oktober eingestellt. Fans des Octavia TOUR müssen sich sputen. Bestellbar ist das Modell nur noch bis einschließlich 30. Juni.

Weltpremiere hatte der Skoda Octavia 1996 auf dem Autosalon in Paris. Ein Jahr später wurde auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt der Octavia Combi präsentiert. 1999 folgte die Markteinführung des Octavia mit Allradantrieb und ab 2000 lief der sportliche Octavia RS vom Band.

Zuvor war Skoda am 16. April 1991 als vierte Marke in den VW Konzern aufgenommen worden. Der Octavia I wurde als erstes Modell der tschechischen Traditionsmarke auf einer gemeinsamen Konzernplattform entwickelt. Er wurde zum Symbol des grundsätzlichen Wandels der Traditionsmarke ohne Zukunft zu einer Zukunftsmarke mit Tradition.

Vorbild für das erfolgreiche Mittelklassemodell war der 1959 präsentierte Octavia. Die genau 311.293 mal hergestellte Limousine wurde bis 1964 gebaut. Die Kombiversion mit einer zweigeteilten Heckklappe folgte 1961 und wurde bis 1971 angeboten. Skoda baute von dem "Lademeister" 54.086 Fahrzeuge.

Der Ur-Octavia war auch im Motorsport erfolgreich. Besonders in der leistungsgesteigerten Touring Sport Version sorgte die zweitürige Limousine für zahlreiche Siege und Platzierungen im Rallyesport.

Als Rallyewagen feierte der Octavia WRC (World Rally Car) 1998 in der Rallye Weltmeisterschaft seine Premiere. Der Deutsche Armin Schwarz sorgte 2001 mit dem dritten Platz bei der Safari Rallye, die als härteste Prüfung für Mensch und Material galt, für den größten Erfolg des Skoda Modells in der Weltmeisterschaft.

Ab 2002 wurde der Octavia WRC auch in der Deutschen Rallye Meisterschaft eingesetzt. Matthias Kahle und Peter Göbel gewannen 2002 und 2004 den Fahrertitel und dreimal in Folge sicherte sich Skoda die Markenmeisterschaft.

Selbst als 2004 der neue Octavia vorgestellt wurde, blieb der Octavia I im Modellprogramm der Traditionsmarke. Als TOUR sorgte der "Dauer-Läufer" sechs weitere Jahre lang für ein kostengünstiges Einsteigermodell in die Baureihenfamilie. Im Herbst geht der Octavia der ersten Generation in den wohlverdienten Ruhestand. In Deutschland werden dann rund 248.000 Autos dieser Baureihe verkauft worden sein.

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:


Dirk Johae
Telefon 06150 / 133126
Telefax 06150 / 133129
Mailto: dirk.johae@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: