Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Grünen-Fraktion: Bundesregierung muss bei Autoindustrie Kostenübernahme für Diesel-Nachrüstung erwirken

Berlin (ots) - Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die Bundesregierung aufgefordert, in raschen Gesprächen mit den Automobilkonzernen die Kostenübernahme der Umrüstung von Diesel-Fahrzeugen auszuhandeln. "Für die Nachrüstung sehe ich eine klare Verantwortung bei der Autoindustrie", sagte Hofreiter dem Berliner "Tagesspiegel" (Mittwochausgabe): "Das muss die Bundesregierung jetzt verhandeln." Millionen Diesel-Fahrzeuge müssten dringend nachgerüstet werden, sagte der Grünen-Fraktionschef weiter. Andernfalls werde es Fahrverbote in Städten per Gerichtsurteil geben. "Die Bundesregierung lässt die Verbraucher mit diesen Problemen allein, das geht so nicht." Viele Menschen hätten gedacht, sie würden ein umweltschonendes Fahrzeug kaufen und müssten "nun feststellen, dass sie stattdessen die Gesundheit der Menschen gefährden". Auch Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann forderte rasche Verhandlungen mit der Autoindustrie über die Nachrüstung von Diesel-Fahrzeugen. Er rechne fest damit, dass "zumindest die meisten Fahrzeuge der Dieselkategorie Euro 5 nachgerüstet werden", sagte er dem "Tagesspiegel": "Das wird so sicher kommen wie das Amen in der Kirche."

http://www.tagesspiegel.de/politik/gruener-ministerpraesident-kretschmann-dobrindt-faehrt-industriestandort-an-die-wand/20015102.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: