Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Verbraucherschützer: Verbraucher sollten Leitzinsen nicht überschätzen

Berlin (ots) - Angesichts des bevorstehenden Zinsentscheids der US-Notenbank Fed raten Verbraucherschützer, mögliche kleine Bewegungen bei den Leitzinsen nicht überschätzen. "Man sollte nicht vom Tagesgeschäft und der Frage, ob die Zinsen einen Viertelprozentpunkt teurer sind, abhängig machen, ob man ein Haus kauft oder nicht", sagte Niels Nauhauser, Geldanlageexperte der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, dem Tagesspiegel (Samstagausgabe). Auch bei den derzeit niedrigen Zinsen in Deutschland könnten Anleger angesichts der niedrigen Inflation Geld verdienen. Im August lag die Preissteigerung in Deutschland bei gerade einmal 0,2 Prozent, die Umlaufrendite der Bundesanleihen wurde am Donnerstag mit 0,57 Prozent notiert - "unter dem Strich bleibt ein guter Viertelprozentpunkt", rechnet Nauhauser.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an:

Der Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, Telefon: 030/29021-14606

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: