Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Flug 4U9525: Lufthansa zahlt bis zu 50.000 Euro Überbrückungshilfe

Berlin (ots) - Die Lufthansa hat den Hinterbliebenen der Passagiere, die auf dem Flug ihrer Tochter Germanwings 4U9525 ums Leben gekommen sind, erste finanzielle Überbrückungshilfen angeboten. "Lufthansa zahlt bis zu 50.000 Euro pro Passagier zur Deckung unmittelbarer Ausgaben", sagte ein Germanwings-Sprecher dem Tagesspiegel (Samstagausgabe). Nach Einschätzung von Luftfahrtexperten kommen auf den Lufthansa-Konzern Entschädigungsansprüche in beträchtlicher Höhe zu. "Die Lufthansa haftet unbegrenzt", sagte Wolf Müller-Rostin, Privatdozent für Luftverkehrsrecht, dem Tagesspiegel. Die Entschädigungen dürften sich - je nach Einzelfall - zwischen mehreren Zehntausend Euro und mehreren Hunderttausend Euro pro Person bewegen, sagte Rechtsanwalt Holger Hopperdietzel, der in Wiesbaden eine auf Luftverkehrsrecht spezialisierte Kanzlei betreibt, dem Tagesspiegel.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, Telefon: 030/29021-14606

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/absturz-von-flug-4u9525-was-die-lufthansa-den-hinterbliebenen-zahlen-muss/11568342.html

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: