Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Özdemir fodert "spürbar" schärfere Sanktionen gegen Russland
Grünen-Chef: Putin hat fleißig weiter Waffen in die Ostukraine geliefert

Berlin (ots) - Berlin - Grünen-Chef Cem Özdemir hat nach dem Fall von Debalzewe eine härtere Gangart gegenüber Russland gefordert. "Was auf den Tisch muss, ist eine spürbare Verschärfung der Sanktionen. Der Ausschluss ausgewählter russischer Banken aus dem Zahlungsverkehrssystem Swift wäre ein Schritt, gepaart mit einer starken humanitären und wirtschaftlichen Hilfe für die Ukraine", sagte Özdemir dem "Tagesspiegel" (Donnerstagausgabe). Man müsse schon viel Optimismus aufbringen, um dem zweiten Abkommen von Minsk noch viele Chancen zu geben. Während Putin dort verhandelt habe, habe er weiter fleißig Waffen in die Ostukraine geliefert und den Separatisten den Rücken zur Einnahme von Debalzewe freigehalten. "Das muss Europa auch zur Kenntnis nehmen", sagte Özdemir. Das russische Waffenarsenal sei gut gerüstet. "Ich habe meine Zweifel, dass eine Defensivbewaffnung der Ukraine da dagegen halten kann", sagte der Grünen-Chef zu möglichen Waffenlieferungen.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 
Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: