Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Bahn attackiert Lokführergewerkschaft GDL

Berlin (ots) - Im Tarifstreit bei der Deutschen Bahn geht das Unternehmen auf Distanz zur Lokführergewerkschaft GDL. Durch deren Forderungen drohe "die Gefahr einer Spaltung der Belegschaften", von "Ungerechtigkeit und Unfrieden" in den Betrieben, schrieb Personalvorstand Ulrich Weber in einem Brief an die Beschäftigten, der dem "Tagesspiegel" (Mittwochausgabe) vorliegt. "Würden wir diesen Forderungen folgen, hätten wir künftig für ein und dieselbe Mitarbeitergruppe oder sogar für ein und denselben Mitarbeiter unterschiedliche tarifvertragliche Regelungen", kritisierte er weiter.

Der Artikel in voller Länge bei unter: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/keine-einigung-in-sicht-die-lokfuehrer-verschaerfen-den-ton-die-bahn-haelt-dagegen/10611210.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: