Der Tagesspiegel: Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft Wendt sieht keinen Grund für Änderung der Sicherheitsgesetze

Berlin (ots) - Berlin - Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, warnt vor einer Reduzierung der Sicherheitsgesetze. "Wir haben bei den Sicherheitsgesetzen in Deutschland eine gesunde Mischung aus einer ordentlichen Terrorgefahrenabwehr und Bürgerrechten, und ich bin mir sicher, dass auch die Regierungskommission zu diesem Ergebnis kommt und keinen Grund für großartige Änderungen sieht", sagte Wendt dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Dienstagausgabe).

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail:  cvd@tagesspiegel.de