Der Tagesspiegel: Sterbehilfe: Fraktionsvize warnt Union vor "Maximalpositionen"

Berlin (ots) - Im Streit um die Sterbehilfe hat der Unionsfraktionsvize Günter Krings (CDU) seine Parteifreunde davor gewarnt, "von vornherein auf Maximalpositionen zu beharren". Er reagierte damit auf einen Gesetzentwurf aus der Union, der vorsieht, jegliche organisierte Sterbehilfe unter Strafe zu stellen und diesbezüglich auch ein Vereinigungs- und Werbeverbot vorsieht. Er unterstütze die Intention dieses Vorstoßes, sagte Krings dem Berliner "Tagesspiegel" (Samstagsausgabe). Allerdings würde er "davor warnen, wenn man nicht alles haben kann, gar nichts zu tun".

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Das könnte Sie auch interessieren: