Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Schorlemmer hält Kritik an Wulff für übertrieben

Berlin (ots) - Der DDR-Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer (SPD) hält die Kritik an Bundespräsident Christian Wulff (CDU) für übertrieben. "Bisher sei nicht erkennbar, dass der Kreditgeber einen Vorteil erlangte", sagte Schorlemmer dem Tagesspiegel am Sonntag. Eine Ungeschicklichkeit sei es gewesen, aber kein Verbrechen. Schorlemmer: "Es war eine Sünde, aber eine lässliche Sünde."

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: