Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Wowereit: Sarrazin soll SPD verlassen

Berlin (ots) - Berlin - Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat an Thilo Sarrazin appelliert, sein SPD-Parteibuch freiwillig zurückzugeben. Dem Berliner "Tagesspiegel" (Sonntag-Ausgabe) sagte er: "Sarrazin könnte der SPD einen Dienst erweisen und nach seinem Rückzug aus der Bundesbank auch die SPD verlassen." Wowereit fügte hinzu: "Klar ist doch, dass er den Grundkonsens unserer Partei nicht teilt." Zur Zustimmung für Sarrazin in Teilen der Bevölkerung sagte Wowereit: "Zuspruch erhält er, weil es in allen Schichten Ängste vor dem Fremden und Ängste vor dem wirtschaftlichen Abstieg gibt. Die muss man ernst nehmen, aber man darf sie nicht auch noch schüren."

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: