Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Kevin-Prince Boateng droht während der WM Prozess wegen Vandalismus in Berlin

Berlin (ots) - Berlin - Der ehemalige Berliner Fußball-Profi und ghanaische Nationalspieler Kevin-Prince Boateng muss sich nach Informationen des Berliner Tagesspiegel (Freitagausgabe) möglicherweise am 14. Juni in Berlin wegen Vandalismus vor Gericht verantworten - einen Tag nach dem ersten Spiel von Ghana bei der Weltmeisterschaft in Südafrika. Für diesen Tag setzte das Amtsgericht Berlin-Tiergarten jetzt den Prozesstermin gegen Boatengs ehemaligen Mannschaftskollegen bei Hertha BSC, Patrick Ebert, fest. Ebert und Boateng wird vorgeworfen, am frühen Morgen des 18. März 2009 zusammen in Berlin-Wilmersdorf bei mehreren Autos Außenspiegel abgetreten haben. Gegen den Strafbefehl von 50 000 Euro hatte Ebert Einspruch eingelegt. Deshalb kommt es nun zum Prozess. Auch Boateng sieht sich zu Unrecht angeklagt und will seinerseits die festgesetzte Strafe von 56 000 Euro nicht zahlen. Weil Boateng im Ausland lebt, sollten die beiden Verfahren ursprünglich getrennt voneinander an verschiedenen Amtsgerichten verhandelt werden. Wie es aus Justizkreisen heißt, prüft die im Fall Ebert zuständige Richterin nun allerdings eine Zusammenlegung beider Prozesse.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: